Campus

Hallo, ich bin Carmen, 45 Jahre alt und ich werde fürs Facebooken bezahlt.

Die Abteilungsleiterin für „Digital Marketing & Social Media“ der METRO Cash & Carry Deutschland GmbH stellte sich vor.

Ende April lud die Mediadesign Hochschule Düsseldorf ihre Studierenden zum hochschulinternen Job-Talk ein. Dieses Mal war die Abteilungsleiterin für „Digital Marketing & Social Media“ der METRO Cash & Carry Deutschland GmbH, Carmen Hillebrand zu Gast. Während ihres einstündigen Vortrages präsentierte die Referentin das Unternehmen METRO, konstruierte das Berufsbild eines Social Media Managers und veranschaulichte die Theorie mit konkreten Beispielen des Arbeitsalltags.

Vortrag der Abteilungsleiterin für „Digital Marketing & Social Media“ der Metro Cash & Carry Deutschland GmbH

Vortrag der Abteilungsleiterin für „Digital Marketing & Social Media“ der Metro Cash & Carry Deutschland GmbH

 

Nach einer einleitenden Publikumsvorstellung des Gamedesign-Fachbereichsleiter Prof. Tim Bruysten sorgte die Vorstellung der Rednerin für eine große Aufmerksamkeit: „Hallo, ich bin Carmen, 45 Jahre alt und ich werde fürs Facebooken bezahlt – denken die meisten.“ Denn, obwohl die gelernte Literaturwissenschaftlerin tatsächlich für die Betreuung der Social Media Kanäle wie Facebook zuständig ist, gestaltet sich ihr Aufgabenspektrum –beim Selbstbedienungsgroßhandel METRO Cash & Carry weitaus komplexer.

Unter diesem gemeinsamen Dach befinden sich die beiden Marken C+C Schaper und METRO Cash & Carry, welche mit dem Kerngeschäft des Lebensmittelgroßhandels in insgesamt 107 Großmärkten rund 17.000 Mitarbeiter beschäftigen. Sein besonderes Augenmerk legt das Unternehmen bei der „Profi-Ansprache“ laut Carmen Hillebrand dabei auf die Nähe zum Produkt und auf das Leitmotiv des Genusses.

In Kombination lassen sich, so die Referentin, beide Aspekte hervorragend in die Social Media Kommunikation des unternehmenseigenen „Genussblogs“, den gängigen sozialen Netzwerken und fachspezifischen Multiplikatoren einbringen. Letztlich gilt es, sich überall dort in den Dialog zu integrieren, wo sich (potenzielle) Kunden online aufhalten. Als Carmen Hillebrands „Lieblingscase“ erweisen sich dabei die Blogger-Relations, bei der ihre Aufgabe darin besteht, Strategien zu entwickeln, um die Blogger interaktiv und auf spielerische Art und Weise mit speziellen Produkten vertraut zu machen. So entstand beispielsweise die Idee zur „Metro Kochherausforderung“, bei der die User aus vorgegebenen Lebensmittelkombinationen eigene Rezeptkreationen entwerfern und veröffentlichen dürfen.

Da laut der Social Media Managerin aber viele der durchschnittlichen METRO- Kunden aus den Bereichen Gastronomie und Hotellerie „noch nicht so online sind“, wird gleichzeitig im Rahmen einer „360 Grad Kommunikation“ auf klassische offline-Maßnahmen, wie Werbebroschüren oder verkaufsfördernde Aktionen am Point of Sale zurückgegriffen.

„Wer nun Interesse bekommen hat – bei uns gibt’s auch immer was zu essen!“

Zum Ende ihres Vortrages kommt die Rednerin auf Einstiegsmöglichkeiten in der METRO Cash & Carry Deutschland GmbH zu sprechen. Darunter sind vier- bis sechsmonatige Praktika für Studierende oder individuelle Traineeprogramme für Bachelor- und Masterabsolventen in diversen Einsatzbereichen, vom Personalmanagement bis hin zu Sales & Marketing möglich.

Insgesamt blickt Carmen Hillebrand als Abteilungsleiterin für „Digital Marketing & Social Media“ in der METRO Cash & Carry Deutschland GmbH auf einen sehr abwechslungsreichen und erfüllenden Arbeitsalltag mit einem einzigen großen Manko: „Ich muss ständig leckere Sachen lesen und habe ständig Hunger – das ist hart für mich.“

Auf der Stellenbörse der METRO Cash & Carry Deutschland GmbH finden sich interessante Ausschreibungen:
Stellenbörse der Metro Cash & Carry Deutschland GmbH

Share on Google+Share on LinkedInPin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterShare on Facebook