Campus

Die Kirsche auf der Torte: Vier erfolgreiche studentische „Beratungsagenturen“ präsentierten ihre Strategien vor begeisterten Unternehmern.

Es zergeht nicht nur im Gaumen. Was vier studentische Gruppen zum Abschluss ihres Moduls im Bereich Unternehmensstrategie präsentierten, war nicht nur genussvoll und anspruchsvoll, es war auch von hohem Nutzen für die Unternehmen.

Präsentation der studentischen Ergebnisse der Unternehmens-Praxisprojekte

Präsentation der studentischen Ergebnisse der Unternehmens-Praxisprojekte

So widmete sich eine Gruppe der Konstruktion von Buyer-Persona unterschiedlicher Berufsgruppen. Die dabei entwickelten Ansatzpunkte für eine verbesserte Ansprache der Kunden begeisterten auch das hohe Management von 3M Deutschland GmbH in Neuss. Sowohl ein Workshop, als auch der Abschlusspitch wurden von der Gruppe souverän auf Englisch vorgetragen.

Einer ganz anderen Problemstellung waren die Teilnehmer bei der Ausarbeitung einer Social Media – Strategie bei dem Startup Unternehmen Silas ausgesetzt. Wie bei Startups üblich, werden Produkte, Vorgaben und Idee permanent verändert und dem Markt angepasst. Zu den Aufgaben kann auch gehören, dass man als Berater bei Fotoshootings für die Instagram-Kampagne des Haarduftherstellers unterstützend zur Seite steht.

Das Bild unterschiedlicher Unternehmensgrößen und Branchen komplementieren die beiden Projekte um den Balustradenhersteller OnLevel GmbH aus Emmerich sowie International Education Centers GmbH, ein Bildungsanbieter aus dem bergischen Land. Gerade die völlig unterschiedlichen Märkte der Unternehmen, in die sich die Studierenden einarbeiten mussten, ermöglichten einen hohen Erkenntnisgewinn, der durch den persönlichen Kontakt zu den Entscheidern im Unternehmen vertieft wird.

Vier erfolgreiche studentische „Beratungsagenturen“ präsentierten ihre Strategien vor begeisterten Unternehmern. MKM, MD.H DUS

Das studentische Team, das das Projekt für den Balustradenhersteller OnLevel GmbH ausarbeitete.

So bieten sich den Studierenden Einblicke in das Unternehmen, die auch ein hohes Vertrauen voraussetzen. Zurückgezahlt bekommen es die Unternehmen mit einem externen und professionellen Blick auf Geschäftsabläufe und Marketingmaßnahmen, die es nun umzusetzen und zu optimieren gilt. Eine Win-Situation für die Studenten, die zum Teil direkt nach Abschluss des Projektes Jobangebote erhalten haben. Und eine Win-Situation für die MD.H und den Dozenten, der sich über leistungsstarke und hochmotivierte Studierende freut und schließlich eine Win-Situation für die Wirtschaft und die Unternehmen, die durch den Wissenstransfer mit der Hochschule einen reflektierten Blick auf ihr Geschäftsmodell werfen und mit neuesten Marketinginstrumenten vertraut gemacht werden.

Share on Google+Share on LinkedInPin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterShare on Facebook