Campus

Digital Film Designer und Gamedesigner bei Realtime Technology (RTT)

Die Animationsspezialisten und 3D-Experten bei RTT in München nahmen sich fast einen ganzen Tag Zeit, um Studierenden der MD.H aus den Studiengängen Digital Film Design und Gamedesign einen Blick hinter die Kulissen ihrer aufwändigen Visualisierungs- und Filmproduktion zu ermöglichen.

Studierende der MD.H zu Gast bei RTT

Studierende der MD.H zu Gast bei RTT

München, 04. Mai 2012 – Bereits um 9 Uhr wurde fast der komplette Fachbereich Digital Film Design der MD.H München samt Studienleiter, Prof. Eckhard Rocholl, von Claudia Krasper, der HR-Chefin von RTT, begrüßt. Das auf Beratung, Design und 3D-Echtzeit-Technologie spezialisierte und vielfach ausgezeichnete Unternehmen betreut mit insgesamt 560 Mitarbeitern weltweit renommierte Kunden aus den Bereichen Automotive, langlebige Gebrauchsgüter, Fashion, Sports, Lifestyle and Luxury.

Ralph Lindner, Head of Film, und Jan Kiesel, Head of Postproduction, gelang in den nächsten Stunden das Kunststück, gleichzeitig kurzweilig und kompetent detailliert die Bereiche Motion Picture Production und Postproduction vorzustellen und mit vielen Beispielen zu untermalen. So tritt RTT je nach Konstellation als Full-Service Provider oder als hochspezialisierter Dienstleister auf. Die Projektvarianten umfassen erklärende und emotional aufbereitete Produkt- oder Imagefilme für Werbung, Messe oder mediale Anwendungen. Die Studierenden erhielten Einblick in Projektabläufe sowie in die Aufgabenbereiche von Modelling-, Animations-, Lighting- und Compositing-Spezialisten. Ralph Lindner und Jan Kiesel nahmen sich auch die Zeit, sich Projekt- und Seminararbeiten der Studierenden aus dem 2. und 4. Semester anzuschauen und kommentieren. Sie zeigten sich beeindruckt von der Komplexität und der Qualität der Arbeiten.

Am Nachmittag empfingen Jan Havranek, Head of Realtime, und Michael Tenschert, Head of Application Development, die Studierenden aus dem Fachbereich Gamedesign. Schnell ging die Präsentation in Fachsimpelei über. Auch diesen beiden Spezialisten gelang es, einen plastischen Eindruck von der Komplexität der 3D-Echtzeit-Projekte, die RTT auszeichnen, zu vermitteln. Im Mittelpunkt stehen interaktive Car-Konfiguratoren, und am Beispiel des Ferrari-Konfigurators wurde deutlich, warum RTT auf diesem Gebiet internationale Standards setzt.

RTT und die MD.H wollen ihre Kooperation in Zukunft im Rahmen von Bachelor- und Masterarbeiten, Praktika, Berufseinstieg und Gastvorträgen weiter ausbauen.

Links:
www.rtt.ag/career

Share on Google+Share on LinkedInPin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterShare on Facebook