Campus

Exkursion ins Sendezentrum von Sky in München

„Im Sommer kann es im Studio schon mal 28 Grad und wärmer werden“ – eine Exkursion des Fachbereichs Medien- und Kommunikationsmanagement ins Sendezentrum von SKY NEWS HD

Schon im Eingangsbereich des SKY-Gebäudes in Unterföhring wird dem Besucher klar: Hier wird Fernsehen gemacht – und zwar live und 24 Stunden am Tag. Mit dem Sendezentrum inmitten des Hauptgebäudes hat sich der Sender SKY einen Traum erfüllt: Die Mitarbeiter des Pay-TV-Senders und die Redaktion eines Newssenders möglichst eng zusammen zu bringen. So wird jedem, der das Haus betritt, ein Gefühl für die Intensität des Mediums Fernsehen vermittelt.

Studenten des Fachbereichs Medien- und Kommunikationsmanagement der Mediadesign Hochschule in München (MD.H) hatten die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen des Live-Senders zu werfen. Begrüßt wurden die Studenten um Prof. Dr. Roland Frank von Damian Holmer, einem ehemaligen Absolventen des Fachbereichs MKM, der heute als Manager für External Relations und Stakeholder Communication beim Sender SKY arbeitet. Die Führung durch das Live-Studio leitete der Senderchef des Nachrichtensenders SKY NEWS HD Dirk Grosse persönlich. Direkt neben den Kameras der Live-Übertragung hatten die Studenten die Möglichkeit, Fragen zu Übertragungswegen und Geschäftsmodellen des Senders zu stellen. Und so wurde den Studenten klar: Das Leben in einer News-Redaktion ist nicht nur glanzvoll, sondern durchaus anstrengend. In drei Schichten arbeiten die Moderatoren und Redakteure 24 Stunden am Tag in einem Drei-Schicht-Betrieb. Fundierte Sportkenntnisse sind eine Voraussetzung für die Arbeit in dem Sender. Und an heißen Tagen kann es in einem solchen Studio – trotz neuester Klimatechnologie – schon mal 28 Grad und mehr werden. Das bringt auch erfahrene Moderatorinnen und Moderatoren ins Schwitzen.

 

Share on Google+Share on LinkedInPin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterShare on Facebook