Campus

Job-Talk mit der argu:tus GmbH

»KANNSTE SO MACHEN, ABER DANN ISSES HALT KOKOLORES!« Was Suchmaschinenoptimierung (SEO) mit gutem Design zu tun hat und warum Google drauf steht.

Job-Talk mit der argutus GmbH

Sie haben eine gute Homepage, fantastischen Content, aber niemand findet Ihre Seite? Dann könnte Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO, helfen. Beim Vortrag von Christoph Weidner von der argutus GmbH an der MD.H Düsseldorf stellte sich schnell heraus, dass SEO zwar kein Hexenwerk darstellt, aber eine Disziplin ist, die große Auswirkungen auf den Onlineauftritt eines Unternehmers haben kann. Das Fass, das Christoph Weidner in seinem Vortrag aufmachte, ist ein großes: Man muss von Unternehmen zu Unternehmen, von Produkt zu Produkt denken, um den richtigen Ansatz für SEO zu finden. Mit zahlreichen Praxisbeispielen untermauerte Weidner seinen sehr anschaulichen Vortrag. Er stellte heraus, dass es nicht darum gehe, mit einer klassischen Mainstreamprodukt wie Schuhen etablierten Platzhirschen wie Zalando das Wasser zu reichen, vielmehr komme es auf die Nische an, wie Weidner am Beispiel der handgemachten Sandalen darstellte. Der richtige Suchbegriff in der richtigen Nische ist das Erfolgsrezept, mit dem man sich im Ranking auf der Pole-Position bei Google positionieren kann.

Schon während des Vortrages war zu spüren, dass SEO ein Thema ist, dass in einer Stunde nur angerissen werden konnte und fortgeführt werden muss. Der Vortrag war mehr als ein Überblick über die Philosophie der weltweit größten Suchmaschine – er ging der Frage nach, wie Google seine Rankings ermittelt und warum gutes UX– und Webdesign dafür wichtig ist. 60 Minuten, um es mit den Worten von Christoph Weidner zu sagen, nach denen jeder wusste, „warum »also ich find’s schön« Google ziemlich egal ist“.

Christoph Weidner von der argutus GmbH

Christoph Weidner, Head of Business Development bei der argutus GmbH

 

Share on Google+Share on LinkedInPin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterShare on Facebook