Campus

Job-Talk & Workshop mit Game of Thrones – Mattepainter Benjamin Höllrigl

Auf Einladung von Prof. Christian Malterer kam Benjamin Höllrigl an die MD.H Berlin und gab Studierenden aus Gamedesign, Digital Film Design und Mediadesign sowie einigen Gästen einen Einblick in das Mattepainting der Erfolgsserien Game of Thrones und Shannara Chronicles

Am Freitag, den 22.07.2016 sprach Benjamin Höllrigl im Audimax der Mediadesign Hochschule Berlin über seine Arbeit als senior mattepainter und concept artist bei Mackevision Stuttgart. Mackevision zählt zu den Weltmarktführern für Computer Generated Imagery (CGI). Unter anderem konnte Mackevision den Auftrag für das Mattepainting für Game of Thrones Staffel 5 und 6 sowie die Concept-Erstellung und Mattepainting für Shannara Chronicle gewinnen. Benjamin zeigte an vielen Beispielen aus diesen Serien wie qualitativ hochwertige Mattepaintings entstehen, und mit welchem zeitlichen Aufwand sie entwickelt werden.

matte01_web

Vor allem betonte er dabei das Vertrauen des VFX Supervisors in die Fähigkeiten des Mattepainters, denn die Qualität des Endproduktes (des finalen Mattepaintings) lässt sich erst nach Fertigstellung beurteilen und hängt ausschließlich von den Fähigkeiten des Mattepainters ab. Dennoch hat gerade Mattepainting gegenüber der 3D Modellierung einige Vorteile und ist in vielen Fällen sogar effizienter. Insbesondere für alle Studierenden, die sich im Bereich Concept Art verwirklichen wollen, bietet Mattepainting eine gute Ergänzung im eigenen Portfolio. Dabei betonte Benjamin Höllrigl die Wichtigkeit des eigenen (guten) Portfolios oder Showreels für die Bewerbung und als Basis für die Gehaltsverhandlung.

matte02_web

Im Anschluss an den Jobtalk startete der zweitägige Workshop in den Räumlichkeiten der MD.H Berlin, der 20 Studierenden aus drei Studiengängen und 5 Gästen die Möglichkeit bot, die eigenen Kenntnisse im Mattepainting zu erweitern. Benjamin Höllrigl vermittelte die Annäherung, Problemlösung und die Planung eines komplexen 3D Mattepaintings. Viel Zeit und Erfahrung erfordert dabei die Suche nach geeignetem Bild- und Fotomaterial, das als Grundlage für die Erstellung eines guten Mattepaintings dient.

matte03_web

Am Ende des zweiten Workshoptages orientierten sich die eigenen Mattepaintings schon sehr nah am Vorbild.

KingslandingMatte_web

 

Wir danken Benjamin Höllrigl für diesen wunderbaren Einblick in seine tägliche Arbeit und die Unterstützung unserer Artists auf dem Weg zu erfolgreichen Mattepaintern.

Share on Google+Share on LinkedInPin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterShare on Facebook