Campus

Jobtalk mit Serviceplan Berlin an der MD.H

Tess Göttert und Juliane Haug von Serviceplan Berlin besuchten den Berliner MD.H Standort zum Jobtalk und gaben interessante Einblicke in die Unternehmensstruktur und nützliche Bewerbungstipps.

Den Auftakt des Jobtalks am 14. Juli 2016 machte Tess Göttert, Human Resource Leiterin bei Serviceplan Berlin, mit einem Überblick über die Serviceplan Group und gab Einblicke in die seit über 40 Jahre bestehende Full-Service-Agentur, die sich ursprünglich mit Politik- und Gesellschaftskommunikation beschäftige und mittlerweile auch auf Markenkommunikation spezialisiert ist. Der Ort an dem alle Ideen aufeinander treffen, ist das Haus der Kommunikation in Berlin, wo Kampagnen für Kunden wie Google, Siemens und das ZDF entwickelt werden. Ein gelungenes Beispiel erläuterten Tess Göttert und Juliane Haug, Junior Personalreferentin, mit der Kampagne für die Deutsche Anwaltsauskunft, in welcher der vermeintliche „Martin G.“ seinen Haushalt aufgrund einer Scheidung in zwei Hälften sägte und auf ebay verkaufte. Die Kampagne schlug unerwartete Wellen auf der ganzen Welt, dass sogar Ashton Kutcher und Lil’Wayne sich dazu zu Wort meldeten und erzielte, nach der Auflösung der Geschichte der Deutschen Anwaltsauskunft, den gewünschten Erfolg.

Jobtalk mit Serviceplan Berlin

Jobtalk mit Tess Göttert und Juliane Haug von Serviceplan und Manuela Merker vom Karriereservice MD.H Berlin (v.l.)

Der Platz 1 der Arbeitgeber unter den deutschen Digital- und Kreativagenturen handelt nach der Unternehmensphilosophie „Building Best Brands“ und fördert seine Mitarbeiter an allen Ecken. Durch Unternehmungen wie das jährliche KIKK-Off, bei dem alle Mitarbeiter aufeinander treffen, Praktikanten Lunches oder dem Campusprogramm mit der Steinbeis-Hochschule fördert Serviceplan seine Mitarbeiter und bietet ihnen Vernetzung und berufliche Weiterentwicklung.

Mit Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung für die Medien- und Kommunikationsmanager und Mediadesigner neigte sich der Jobtalk dann langsam dem Ende zu und machte auf Praktikumsstellen in den Bereichen Redaktion, Beratung und Kreation aufmerksam. Juliane Haug deutete dabei darauf hin, dass die Bewerbungsunterlagen einen einheitlichen Look haben sollten und bei Bewerbungen im Kreativbereich, statt mit einer Zip-Datei, lieber mit einer Verlinkung auf ein Online-Portfolio oder zu Dropbox gearbeitet werden sollte.

Bewerbungen – auch Initiativbewerbungen – sind jederzeit willkommen und sollten entweder direkt per Mail an Junior Personalreferentin Juliane Haug oder über das Online Portal eingereicht werden. Selbst wenn zu jenem Zeitpunkt keine Stelle frei sein sollte, besteht die Chance, dass später noch einmal auf die Bewerbung zurückgegriffen wird.

Tess Göttert von Serviceplan Berlin

Human Resource Leiterin Tess Göttert von Serviceplan Berlin

Abgeschlossen wurde der Jobtalk mit einer angeregten Fragerunde in der Tess Göttert noch einmal drauf hinwies, dass es bei dem Bewerbungsverfahren für Serviceplan ebenfalls darum geht, dass  Serviceplan sich bei den Bewerbern bewirbt und es auf ein gutes Miteinander ankommt.

Wir danken Tess Göttert und Juliane Haug von Serviceplan für die interessanten Einblicke und freuen auf eine Fortsetzung!

Share on Google+Share on LinkedInPin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterShare on Facebook