Campus

Junge Kreative stellen in der Bundeskunsthalle Bonn aus

„Eine kurze Geschichte der Menschheit“ – das ist der Titel des internationalen Bestsellers, den der israelische Historiker Yuval Noah Harari geschrieben hat. Die Ausstellung zum Bestseller zeigt erstmals in Europa herausragende Objekte aus der Sammlung des Israel Museums in Jerusalem. Die ausgestellten Artefakte erzählen die Geschichte der Menschen seit Beginn der Zivilisation bis in die Gegenwart. Objekte aus verschiedenen Epochen wie Feuer, Familie, Geld, Globalisierung und Schrift werden gegenübergestellt, um Geschichte und Gegenwart zu verbinden.

In Kooperation mit der Mediadesign Hochschule Düsseldorf wird die Bundeskunsthalle Bonn Arbeiten der Studierenden der Fachbereiche Modedesign und Mediadesign zeigen, die als Reaktionen auf die Ausstellung „eine kurze Geschichte der Menschheit“ entstanden sind.

Bundeskunsthalle Bonn, Kooperation MD.H Düsseldorf

Bundeskunsthalle Bonn, Kooperation MD.H Düsseldorf

Frau Prof. Süß, Prodekanin des Fachbereichs Modedesign, hatte die Idee, das Modul „Entwurfsprojekte“ der Modedesign-Studierenden des dritten Semesters mit der israelischen Ausstellung zu verbinden. Ebenso werden Projekte der Mediadesign-Studierenden aus dem siebten Semester, unter der Leitung von Prof. Roman Skarabis, vorgestellt. Am 25.11.2016 fanden erste Präsentationen der bislang entstandenen Arbeiten vor Mitarbeitern der Kunstvermittlung / Bildung der Bundeskunsthalle Bonn statt.

Bei allen Projektvorstellungen hörten die Mitarbeiter des Museums, Dozenten und Studierende gebannt den Vortragenden zu und waren begeistert von den jeweiligen Ideen und Ausführungen. Bei den Mediadesign-Themen überzeugte das Projekt „Heartbeat“. Hier kann jeder Besucher an einem manuellen Diagramm darstellen, welche sozialen Aktivitäten in welchen sozialen Medien von ihm genutzt werden. Durch die Überlagerung von vielen Besuchern entsteht ein analoges Diagramm. Es erfolgt nun eine Umsetzung von „Heartbeat“ in Originalgröße, um als aktives Ausstellungsobjekt in der Bundeskunsthalle Bonn besichtigt werden zu können.

Die Modedesign-Studentinnen stellten erste Ideen und Rechercheansätze ihrer Arbeiten zur Ausstellung „Eine kurze Geschichte der Menschheit“ vor. Sie hatten sich mit der Zukunft von Mode und Bekleidung auseinandergesetzt, nachhaltige Themen beleuchtet und werden in rund 30 Outfits ihre Ideen und Vorstellungen visualisieren. Zu sehen sind die Kreationen in der Modeperformance FASHION (R)EVOLUTION – GET THE LOOK, die am 22.2.2017 ab 18:00 Uhr in der Veranstaltung WEDNESDAY_LATE_ART der Bundeskunsthalle Bonn stattfinden wird.

Autor und Fotos: Daniel Gorholt, MD1015

Share on Google+Share on LinkedInPin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterShare on Facebook