Campus

Kurzfilm „Sophie“ gewinnt Blue Genius Award

Der ergreifende 3D-Kurzfilm einer Studentengruppe aus dem 4. Semester des Studiengangs Digital Film Design – Animation/VFX an der Mediadesign Hochschule in München wurde im Rahmen des 9. Internationalen Medienfestivals mit dem Blue Genius Award in der Kategorie Publikumspreis ausgezeichnet.

Im Rahmen des diesjährigen Festivalmottos „Tell a story…“! konnte sich „Sophie“, die berührende Geschichte eines kleinen Mädchens mit einer unbekannten Krankheit gegen 528 Einreichungen und 46 Nominierungen durchsetzen.

Der vollanimierte Kurzfilm ist das Ergebnis eines siebenwöchigen Studienprojektes von Lukas Auer, Daniel Pötscher und Birk Roolf an der MD.H in München. „Etwas Lustiges zu erschaffen ist leicht, aber einer Geschichte einen tieferen Sinn zu geben und diese auf emotionaler Ebene aufzubauen ist etwas ganz anderes“, betont Projektleiter Daniel Pötscher. „Natürlich wäre ein Film ohne Musik nur die halbe Miete, und ich bin froh, dass wir hierfür zwei engagierte Musiker gefunden haben, die extra für unseren Film einen eigenen Soundtrack komponiert haben. Wie in jeder Projektphase waren diese sieben Wochen eine intensive Zeit und ich bedanke mich bei meinem Team für die durchgemachten Nächte und bei allen Personen, die zu diesem Erfolg beigetragen haben“, führt er weiter aus.

Sophie from Daniel Pötscher on Vimeo.

Lukas Auer und Daniel Pötscher waren zum Medienfestival angereist und nahmen überglücklich den Publikumspreis und damit die handgefertigte blaue Trophäe sowie einen Laptop in Empfang.

Es war auch bis zum Schluss spannend. Als der Festivalorganisator, Prof. Michael Hoyer, auf die beiden Studenten zuging und ihnen sagte, dass er schon viele Filme in seiner Zeit beim Medienfestival gesehen hat, aber „Sophie“ ihm wirklich nahegegangen sei, ist ihnen recht schnell klar geworden, dass sie zu den Gewinnern gehören. Bis zur offiziellen Verkündung wussten sie jedoch nicht, ob sie den Publikums- oder Ausbildungspreis gewonnen hatten. „Dass wir dann aber tatsächlich den Publikumspreis gewonnen haben und somit alle Zuschauer des Festivals unseren Kurzfilm als besten empfunden haben, konnte ich fast nicht glauben“, freut sich 3D-Artist Lukas Auer, der auch die Idee für das Mädchen mit der unbekannten Krankheit hatte. Und Daniel Pötscher ergänzt: „Erst als wir auf der Bühne standen und den BlueGenius Award in Händen hielten, realisierte ich wirklich, dass unser Film den Publikumspreis gewonnen hatte.“ Die beiden sympathischen Studenten bedankten sich überschwänglich bei allen, die zum Erfolg von „Sophie“ beigetragen haben.

Das 9. Internationale Medienfestival wurde 2001 von Prof. Michael Hoyer initiiert und alle zwei Jahre in Villingen-Schwenningen veranstaltet. Im Vorfeld des dreitägigen Festivals vom 10. – 12. März 2017 konnten Medien-Produzenten im Amateur-, Profi- und Ausbildungsbereich Geschichten und spannende Erzählungen in Form von AV-Produktionen einreichen. Eine Auswahl der besten Produktionen wurde im Rahmen des Kurzfilmprogramms beim Festival gezeigt und in fünf Kategorien von einer internationalen Fachjury und dem Publikum bewertet.

Die MD.H gratuliert dem Studententeam herzlich und wünschen Ihnen weitere Erfolge mit „Sophie“.

Informationen zum Festival: http://www.medienfestival.net/

Share on Google+Share on LinkedInPin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterShare on Facebook