Campus

My heart is a dress – Mode-Inspirationen bei Clarins

Die Modedesign-Studentinnen des Abschlusssemesters an der MD.H München erhielten eine ganz besondere Einladung von Clarins, Europas führender Marke für Depotkosmetik, Entwürfe aus ihren aktuellen Modekollektionen in den Schaufenstern des Flagshipstores im Preysing Palais am Odeonsplatz in der Münchner Innenstadt auszustellen und Kunden und Passanten gleichermaßen zu inspirieren.

My heart is a dress – Mode-Inspirationen bei Clarins

My heart is a dress – Mode-Inspirationen bei Clarins

Die Arbeiten sind im Rahmen der Entwurfskurse Hauptentwurf 2 und Spezialisierung entstanden, für die jede der acht Studentinnen eine eigene Kollektion von mindestens fünf Outfits erarbeitet hat. Dabei sind vorwiegend Damenkollektionen entstanden, für die die Studentinnen zunächst eine eigene Geschichte entwickelten, aus der sie dann ihre Entwürfe herleiteten. Wie unterschiedlich die Stilrichtungen der Studentinnen dabei sind, lässt sich schon an der Wahl der persönlichen Inspirationen ablesen, die von der Kunstrichtung des Art Dèco, über Architektur bis hin zu Naturinspirationen oder der Emanzipation der Frau reichen. Die individuellen Designs sind ein Ausdruck des kreativen Potenzials der Modedesign-Studentinnen und der technischen Fähigkeiten ihre Ideen professionell umzusetzen, die sie während des Studiums an der MD.H erlangt haben. In der Zusammenarbeit mit Clarins liefern sie Inspirationen für die kommende Ballsaison. Von der Themenrecherche und der visuellen Darstellung, über die Anfertigung von Entwurfsskizzen, der Auswahl passender Stoffqualitäten bis hin zur Umsetzung in Schnittkonstruktion und der Verarbeitung an der Nähmaschine, sind die Kleidungsstücke eigenhändig von den Studentinnen hergestellt worden. Unterstützt wurde sie dabei von den Dozenten Prof. Iris Eisenkolb, Anna Hinterdobler und Arnold Gevers.

Sylvia Enders, die Initiatorin und Director Training bei Clarins, wie auch die Studentinnen, Anna Backer, Michelle Ann Dowery, Amelie Lefeber, Natalie Quadt, Miriam Rose, Nathalie Schenkel, Amalie von Schubert und Deborah Wohlleben, zeigten sich begeistert über die sehr angenehme und professionelle Projekt-Zusammenarbeit. Die Ausstellung findet „großen Anklang auch bei Ihren Kundinnen“ berichtet Enders, „so schön hatte ich es mir nicht vorgestellt“. Die Idee zu dieser Ausstellung kam ihr, als sie vor einigen Jahren einen von der MD.H ausgerichteten Catwalk in Berlin besuchte, bei dem Berliner und Münchner MD.H Studierende ihre Abschlusskollektionen vorstellten. Jedes Jahr initiiert Sylvia Enders besondere Projekte, bei denen der Fördergedanke im Mittelpunkt steht und die gleichzeitig ihre anspruchsvolle Klientel erfreuen, und so ging sie im Sommer auf die MD.H München zu. Die beiden betreuenden Professoren Iris Eisenkolb und Arnold Gevers mussten ihre Studentinnen nicht lange überzeugen. Getreu nach dem Leitbild von Clarins „Making life more beautiful“ dekorierten sie ihre schönsten zur Ballsaison 2014 passenden Outfits in den Schaufenstern des repräsentativen Stores von Clarins. Zu sehen sind sie noch bis Donnerstag, den 27. November, bevor pünktlich zum ersten Advent die Dekoration weihnachtlich wird.

Die Projektzusammenarbeit mit Partnern außerhalb der Hochschule ist für die Studierenden immer eine bereichernde Erfahrung. Mehrjährige Projektpartnerschaften bieten dabei ein besonderes Potenzial. Daher freuen wir uns, dass Clarins sich eine weitere Zusammenarbeit vorstellen kann: „Wir finden das großartig und möchten das jedes Jahr wiederholen“ betont Sylvia Enders.

Fotos: Nathalie Schenkel

Share on Google+Share on LinkedInPin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterShare on Facebook