Campus

Sechs Deutschlandstipendien an der MD.H in 2013

Vergangene Woche fand an der MEDIADESIGN HOCHSCHULE die offizielle Urkundenverleihung für das „Deutschlandstipendium“ statt. Die Förderung im Rahmen dieses auf Bundesinitiative entstandenen Programms für besonders talentierte Studierende geht damit in das dritte Jahr. Insgesamt werden in diesem Jahr sechs MD.H Studierende von Förderern aus Unternehmen und Institutionen sowie dem Bundesministerium unterstützt.

von links nach rechts: Gitta Blatt (Wooga), Sheila Verseck (Fachbereich Gamedesign), Georgine Seidl (Prorektorin der MD.H Berlin), Dr. Anne Seebach (Wooga), und Dirk Waldhoff (Karriereservice der MD.H Berlin)

von links nach rechts: Gitta Blatt (Wooga), Sheila Verseck (Fachbereich Gamedesign), Georgine Seidl (Prorektorin der MD.H Berlin), Dr. Anne Seebach (Wooga), und Dirk Waldhoff (Karriereservice der MD.H Berlin)

Vier neue Stipendiaten und zwei Stipendiaten, deren Stipendium verlängert wurde, freuen sich an der MD.H in Berlin und in München über die Auszeichnung und die damit verbundene monatliche Förderung in Höhe von 300 EUR. Drei Stipendien gingen an Studierende aus dem Fachbereich Gamedesign sowie jeweils eines an Studierende aus den Fachbereichen Mediadesign, Digital Film Design und Medien- und Kommunikationsmanagement. Mia Stevanovic, die Design-Stipendiatin, dürfte dabei ein lachendes und ein weinendes Auge gehabt haben: sie konnte ihre Urkunde noch gar nicht persönlich in Empfang nehmen, da sie bereits ihr Praktikum in New York angetreten hat. In diesem Fall freuen wir uns sehr, es ihr zuzusenden.

Wir bedanken uns herzlich bei den Förderern für die Unterstützung unserer Studierenden:

Chimera Entertainment GmbH, München
Ravensburger Digital GmbH, München
Rio Filmpalast, München
SAINT ELMO´S Interaction GmbH & Co. KG, München
Steinbeis-Transferzentrum Biomedizinische Technik, Freiburg
Wooga GmbH, Berlin

Es geht bei dem „Deutschlandstipendium“ um weit mehr als nur die finanzielle Unterstützung von 300 EUR im Monat, die zu gleichen Teilen vom Förderer und vom Bund aufgebracht werden. Vielmehr geht es um ein Lernen voneinander, um Inspiration und Mentoring. Die Zusammenarbeit der Förderer mit ihren Stipendiaten, von denen in diesem Jahr einige erfolgreich ihren Studienabschluss gemeistert haben, wurde in der großen Mehrheit von beiden Seiten als bereichernd empfunden.

Links zu den Förderern:
http://www.chimera-entertainment.de
http://www.ravensburger-digital.com
http://www.riopalast.de
http://www.saint-elmos.com
http://www.stw.de
http://www.wooga.com

Offizielle Seite des Bundesministeriums: www.deutschland-stipendium.de

Stipendiaten und Förderer bei der Urkundenverleihung in München Drei der Münchner Stipendiaten, von links nach rechts: Susanne Vondenbusch (Fachbereich Digital Film Design), Katharina Lippenberger (Fachbereich Gamedesign), Kilian Henkel (Fachbereich Gamedesign), nicht im Bild: Sebastian Dietrich (Fachbereich Medien- und Kommunikationsmanagement), Mia Stevanovic (Fachbereich Mediadesign)

Stipendiaten und Förderer bei der Urkundenverleihung in München Drei der Münchner Stipendiaten, von links nach rechts: Susanne Vondenbusch (Fachbereich Digital Film Design), Katharina Lippenberger (Fachbereich Gamedesign), Kilian Henkel (Fachbereich Gamedesign), nicht im Bild: Sebastian Dietrich (Fachbereich Medien- und Kommunikationsmanagement), Mia Stevanovic (Fachbereich Mediadesign)

Prof. Dr. Bartosz von Rymon Lipinski, Fachbereichsleiter Gamedesign und Stipendiatin Katharina Lippenberger bei der Urkundenverleihung an der MD.H München

Prof. Dr. Bartosz von Rymon Lipinski, Fachbereichsleiter Gamedesign und Stipendiatin Katharina Lippenberger bei der Urkundenverleihung an der MD.H München

Maren Müller-Bierbaum, Leiterin Karriereservice, eröffnet die Urkundenverleihung an der MD.H München

Maren Müller-Bierbaum, Leiterin Karriereservice, eröffnet die Urkundenverleihung an der MD.H München

Share on Google+Share on LinkedInPin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterShare on Facebook