Campus

Von der Abschiedsfeier zur Ausstellung: Mediengestalter Digital und Print beenden erfolgreich ihre Ausbildung – und starten eine Vernissage an der MD.H.

Die berühmte Glocke, die wie bei der Agentur Saatchi & Saatchi Herausragendes verkündet, hätte am Donnerstag mindestens 14-mal in der MD.H läuten müssen! Feierlicher Anlass war die Verabschiedung der nun IHK zertifizierten Mediengestalter Digital und Print.

Geschafft! Frischgebackene Mediengestalter Digital und Print.

Geschafft! IHK zertifizierte Mediengestalter Digital und Print mit dem Ausbildungsleiter Wolfgang Fröhling (links im Bild) und Frank Wienss (rechts im Bild).

Viele der Kandidaten, so stellte Standortleiter Prof. Dr. Frank Thomas Meyer vor Eltern und den ehemaligen Auszubildenden in seiner Rede fest, kamen direkt von der Schule, um dann an der MD.H Düsseldorf von den Dozenten Wolfgang Fröhling und Frank Wienss mit „Kusshand in Empfang genommen zu werden“.

Die ersten 12 Monate der Ausbildung bestanden aus: Üben, Üben, Üben! Da wurden Logos mit Illustrator erstellt und Photoshop gepaukt. Grundlagen, die man braucht, um anschließend in einem 18-monatigen Praktikum zu bestehen. Für viele der Auszubildenden stellte das Praktikum der erste intensive Kontakt mit einem Unternehmen über einen längeren Zeitraum dar. Und noch mehr – 18 Monate hinterlassen Spuren, führen zur Metamorphose: Aus den oftmals verspielten Jugendlichen wurden junge selbstbewusstere Menschen, die schneller denken und handeln, die aber auch gelassener und ruhiger werden. Eine Beobachtung, die auch viele Professoren an der Hochschule teilen: selbst Studierende, die nur sechs Monate im Praktikum sind, gehen aus dieser Zeit merklich gereift hervor.

Für die Mediengestalter folgte nach dem Praktikum ein weiteres halbes Jahr an der MD.H, in dem sie systematisch auf die IHK-Prüfung vorbereitet wurden. Umso mehr freut es nicht nur Eltern und Auszubildende, vielmehr auch die verantwortlichen Dozenten Wolfgang Fröhling und Frank Wienss, dass fast alle erfolgreich ihre IHK-Prüfung bestanden haben.

Die große Freude darüber war in der anschließenden Urkundenübergabe, bei der es auch ein fachspezifisches Präsent gab, den beiden Dozenten deutlich anzumerken. Frank Wienss ließ es sich nicht nehmen, jedem Absolventen rückblickend ein paar persönliche und pointiere Worte mit auf den Weg zu geben, was merklich die gute Stimmung weiter anhob.

So wurden die Zuhörer auch auf die anschließende Eröffnung der Ausstellung hinter der Lounge eingestimmt, die sich aus Exponaten der Absolventen zusammensetzt. Viele Eltern hatten die Möglichkeit, bei einem Drink und Fingerfood einen Eindruck von den Werken ihrer Söhne und Töchter zu gewinnen. In der Art und Weise, wie die Ausstellung konzipiert wurde, spiegelt sich die langjährige Erfahrung von Wolfgang Fröhling und Frank Wienss wider. Die Ausstellung der Absolventenarbeiten kann in den nächsten Wochen in den Fluren hinter der Lounge besichtigt werden.

Fotos: Daniel Gorholt, MD1015

Share on Google+Share on LinkedInPin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterShare on Facebook