Im Fokus

Mobile Serious Games im Zeitalter von Pokémon Go

Der überwältigende Erfolg von Pokémon Go [1] hat zu kontroversen Diskussionen geführt. Während manche davon ausgehen, dass Pokémon Go nur einen kurzen Hype erzeugt [2], erwarten andere, dass dieses Spiel den auf augmented reality (AR) aufbauenden Spielen den Weg ebnet [3] und dabei auch neue Möglichkeiten für mobile Lernspiele eröffnet. Offensichtlich ergibt sich aber auch neuer Diskussionsbedarf zu Themen wie Sicherheit und Schutz der Privatsphäre, wenn vergleichbare Spiele einen relevanten Marktanteil ergattern sollen [4]. In diesem Artikel schauen wir zunächst auf das mit AR verbundene Potential für den Bereich der mobilen Lernspiele.

Im Wesentlichen ist Pokémon Go ein ortsbasiertes Schnitzeljagd-Spiel, das eine Reihe von Mechaniken des bereits seit einigen Jahren verfügbaren Ingress [5] auf die Welt der Pokémons überträgt. Pokémon Go kombiniert also Online Gaming und Outdoor-Altivitäten und treibt die Spieler damit zu physischer Aktivität [6]. Andererseits sind Pokémon Go Spieler, die sich wie Zombies durch die Gegend bewegen auch gefürchtet: Sind sie wirklich an ihrer Umgebung interessiert oder nur am Spiel? Stellen sie eine Gefahr für sich und andere dar [7], [8]?

Titel: Werden mobile Serious Games bald auch so gespielt?

Titel: Werden mobile Serious Games bald auch so gespielt? Pokémon Go Spieler in Bern
Quelle: Fred Schaerli – Eigenes Werk, CC-BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=50327535

Mobile Serious Games

Ich möchte hier aus einem anderen Blickwinkel auf Pokémon Go schauen. Als Wissenschaftler in Bereichen wie Mobile Serious Games und AR habe ich bereits viele Versuche gesehen, die Welt als Spielfeld in mobilen Spielen einzusetzen [9][10], insbesondere für Lernspiele.

Viele Jahre lang haben mobile, ortsbezogene Spiele ein Nischendasein geführt. Mit dem aufkeimenden Erfolg von Spielen in dieser Nische scheint sich das Spielfeld zu verändern. Menschen, die mobile Spiele in ihrer Freizeit spielen, sind vielleicht eher bereit, ähnliche Spiele für andere Zwecke (z.B. Lernen) zu akzeptieren. Gleichzeitig entstehen neue AR-unterstützende Plattformen, die neue Einsatzfelder ermöglichen. Begleitet von neuen technologischen Entwicklungen (wie beispielsweise der Hololens [11]), wird die Interaktion mit einer erweiterten physischen Realität möglicherweise zum Normalfall.

Die technologische Entwicklung schreitet schnell voran und Nutzer gewöhnen sich an neue Interaktionsformen. Folgerichtig ist jetzt der Zeitpunkt, um über mobile Lernspiele nachzudenken, die bewährte Spielmechaniken und neue, AR-basierte Elemente kombinieren. Einige der dabei zu beantwortenden Fragen sind bereits altbekannt und gelten für alle Lernspiele gleichermaßen:

  • Wie kombinieren wir Spielmechaniken mit Lernelementen zu einem konsistenten Spielerlebnis?
  • Wie vermeiden wir Konflikte zwischen Lernzielen und Spielzielen?
  • Andere beziehen sich mehr auf die neuen Interaktionsmöglichkeiten:
  • Welche Interaktaionsmuster erweisen sich als effektiv und effizient für die Anwender?
  • Wie gestalten wir interaktive Lernobjekte, so dass sie attraktiv sind und Neugierde wecken?
  • Wie gestalten wir Spiele und Lernprozesse in komplexen physischen Umgebungen für Mehrspielerszenarien? Welchen Einfluss haben solche Szenarien auf die Art wie wir Lernen?

Referenzen:

  1. Pokémon Go Homepage: http://www.pokemongo.com/
  2. https://www.buzzfeed.com/josephbernstein/pokemon-go-8-problems-that-could-dethrone-the-game?utm_term=.puJ15Z9P5#.sgvzJ2lvJ
  3. http://spectrum.ieee.org/view-from-the-valley/consumer-electronics/gaming/pokemon-go-is-ars-foot-in-the-door-of-our-world
  4. http://www.eonline.com/news/779321/while-you-track-pokemon-pokemon-go-tracks-you-inside-the-game-s-backlash
  5. Ingress Homepage: https://www.ingress.com/
  6. https://mic.com/articles/148322/pokemon-go-has-mental-health-benefits#.CNx61JTdC
  7. https://nypost.com/2016/07/09/pokemon-go-is-afflicting-players-with-real-world-injuries/
  8. http://cw39.com/2016/08/02/is-pokemon-go-luring-kids-to-sex-offenders-doors/
  9. Klemke, R. (2013, 12-13 September). Towards immersive situated learning with mobile serious games. Keynote presentation at Game Industry Trends 2013 (GIT 2013), Warsaw, Poland. http://hdl.handle.net/1820/5101
  10. Klemke, R. (2015, 5 March). The world as playground: Mobile Serious Games with Augmented Reality. Keynote presentation at Research & Innovation Week, University of South Africa, Pretoria, South Africa. http://hdl.handle.net/1820/5993
  11. Hololens homepage: https://www.microsoft.com/microsoft-hololens/en-us

 

Share on Google+Share on LinkedInPin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterShare on Facebook