Presse

Fashion Revolution Week 2018 – #WhoMadeMyClothes?

Zwischen dem 23. – 27. April organisieren Studierende des Studiengangs Modemanagement an der MD.H München eine „Aktion des Bewusstseins“ im Rahmen der Fashion Revolution Week. Das Motto lautet „“.

whomademyclothes

Die Fashion Revolution Week ist eine internationale Kampagne, die auf die Arbeitsbedingungen in Textilfabriken weltweit aufmerksam machen soll und dient dem 5-jährigen Gedenken an die Rana Plaza-Katastrophe in Bangladesch. Vor genau fünf Jahren stürzte am 24.04.2013 eine Textilfabrik ein, dabei wurden 1.138 Arbeiter*innen getötet und über 2.500 Arbeiter*innen verletzt.

Die drei Modemanagement-Studierende bringen in dieser Woche die Fashion Revolution an die Mediadesign Hochschule. Mit Infotafeln, Plakaten und Videos machen sie auf die katastrophalen Zustände in den Textilfabriken, besonders in den Billiglohnländern aufmerksam und erinnern daran, dass preiswerte Mode und Fast Fashion durchaus ihren Preis hat.

Aufgefordert wird jeder Einzelne sich solidarisch zu zeigen und an der Social Media Kampagne „“ teilzunehmen.

Share on Google+Share on LinkedInPin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterShare on Facebook