Presse

Graduierungsfeier der Sommersemester 2017 an allen drei MD.H Standorten

Die Absolventen und Absolventinnen aus fünf Bachelor- und Masterstudiengängen wurden am Freitag, den 22. September, an den drei Standorten der MD.H in Talar und Barett im Kreise ihrer Familien verabschiedet. Nach der feierlichen Urkundenverleihung in den Hochschulräumen wurden die Hüte zum Abschluss mit Schwung und in bester Laune in den Berliner, Düsseldorfer und Münchener Himmel geworfen.

Die Graduierungsfeier ist der krönende Abschluss eines Studiums, stellt doch die akademische Urkunde den Lohn für dreieinhalb Jahre Bachelor-Studium oder anderthalb Jahre Master-Studium dar. Familien wie Absolventen freuten sich besonders über die persönliche Atmosphäre der individuellen Feiern an den drei Hochschulstandorten.

 

Graduierungsfeier an der MD.H Berlin

In kleiner Runde nahmen die diesjährigen Herbstabsolventen erstmals ihre Urkunden im Veranstaltungsraum des neuen Berliner MD.H Gebäudes entgegen. Eröffnet wurde die Graduierung durch den Prorektor Prof. Christian Malterer, der in seinem Grußwort an seine eigene Graduierung erinnerte und voller Stolz auf die jungen Absolventen und deren Einstieg in eine digitalisierte Berufswelt schaute. Besonders schöne Momente hatten die anwesenden Familienmitglieder und Freunde bei den einführenden Worten des betreuenden Fachdozenten Gerd Fittkau zu den Masterarbeiten des Fachbereichs Medien- und Kommunikationsmanagement. In seinen mitreißenden Zusammenfassungen der Abschlussthemen, sprach er auch voller Anerkennung von der Qualität und Herausforderung der gewählten Inhalte. Die Bachelorarbeiten der Fachbereiche Game- und Filmdesign waren auf ihre eigene Art eine große Herausforderung. So war sowohl die inhaltliche Auseinandersetzung mit der japanischen Erzählstruktur Kishōtenketsu im Rahmen einer Bachelorarbeit des Fachbereiches Gamedesign fordernd, aber auch die Verlesung des Titel beanspruchte die ganze Aufmerksamkeit des Vortragenden Prof. Frank Ringwald (Digital Film Design) und des Publikums.

Im Anschluss an die Verleihung kamen Alumni, Studierende, Absolventen und deren Familien bei einem Glas Sekt zusammen und verbrachten eine schöne gemeinsame Zeit im Foyer der MD.H bevor sich alle in einen schönen Herbsttag verabschiedeten.

Wir gratulieren den Absolventen des Herbstes 2017 ganz herzlich und hoffen Sie alle bei der nächsten Alumni Feier wieder zu sehen!

Graduierungsfeier der MD.H Düsseldorf

Erleichtert und glücklich warfen am 22. September 2017 die Bachelor- und Master-Absolventen im Atrium der Mediadesign Hochschule Düsseldorf ihre Baretts in die Höhe. Kurz davor hatten sie ihre Urkunden im feierlichen Rahmen im Kreise ihrer Familien und Freunde erhalten.

Verwaltungsdirektor Prof. Dr. Thomas Meyer betonte in seiner Graduiertenansprache, dass es ihm ein persönliches Anliegen sei, miteinander verbunden zu bleiben und forderte die Absolventen auf, dieses ebenso zu tun: „Melden Sie sich auf Xing oder auf Facebook, kommen Sie zur Werkschau, lassen Sie von sich hören, lassen Sie uns teilhaben an Ihrem weiteren Werdegang. Initiieren Sie Unternehmensprojekte an der MD.H, erzählen Sie als Alumni von Ihren Erfolgen, aber auch von Ihren Niederlagen im Berufsleben. Teilen Sie Ihr Wissen!

Im Anschluss an diese Worte wurden die Bachelor- und Master-Urkunden überreicht. So setzte sich Lena Hermes mit ihrer Master-Arbeit im Fachbereich Medien- und Kommunikationsmanagement mit dem Thema „Strategische Markenführung von Nachrichtenportalen für die Generation der „Millennials“ am Beispiel von „Orange by Handelsblatt“, „jetzt“ und „ze.tt“ erfolgreich auseinander und wurde mit einer 1,0 bewertet. Ebenso die Master-Arbeit von Johannes Hemme mit dem Titel „Entwicklung einer Kommunikationsstrategie im B2B-Umfeld anhand des Beispiels einer Branding-Kampagne von 3M™ Scotchlite™ Reflexstreifen“. Beide Absolventen erhielten eine Auszeichnung für die jeweils beste Master-Arbeit und beste Gesamtnote im Fachbereich Medien- und Kommunikationsmanagement.

Im Fachbereich Game Design überreichte Prodekan Prof. Tim Bruysten die Auszeichnungen „beste Bachelor-Arbeit Spezialisierung Artwork“ und die beste Gesamtnote gleich zweimal an die Absolventin Isa Wartke. In ihrer Bachelor-Arbeit setzte sie sich intensiv mit dem Thema: „Lehr- und Lernmethoden für Kinder im Alter von 8-14 Jahren am Beispiel einer Entwicklung eines altersgerechten Konzeptes einer Tauch-Lern-App“ auseinander. Max Tratnik erzielte mit seiner Arbeit „Einfluss spieler-konstruierter Charakterattribute auf die Spielkomplexität am Beispiel eines Editors für textbasierte Adventure-Games“ die beste Bachelor-Arbeit in der Spezialisierung Programmierung.

Bei Sekt, Finger-Food und Musik nahm der Tag für die Absolventen und Gäste einen gelassenen und stimmungsvollen Ausklang.

Autorin: Miriam Meerfeld

Graduierungsfeier der MD.H München

30 Absolventen und Absolventinnen aus den Fachbereichen Modemanagement und Medien- und Kommunikationsmanagement haben im Sommersemester ihr Studium erfolgreich an der MD.H in München abgeschlossen. Bei der stimmungsvollen Graduierungsfeier im Auditorium spiegelten sich Freude und Stolz auf den Gesichtern der rund 100 Familienangehörigen und Absolventen in ihren schwarzen Roben und blauen (Bachelor-Studium) sowie goldenen (Master-Studium) Schärpen.

Eröffnet wurde die Graduierung durch Rektor Hartmut Bode, der in seiner Eröffnungsansprache die Herausforderungen im Rahmen der Digitalisierung thematisierte. Durch die besondere Bedeutung, die die MD.H der Nähe zu ihren Alumni beimisst, ist es seit einigen Jahren Tradition, Ehemalige einzuladen, die Graduiertenansprache zu halten. Stefanie Woell ist eine junge PR-Beraterin in einer von Deutschlands führenden PR-Agenturen häberlein & mauerer in München. Sie hat an der MD.H zwei Studiengänge erfolgreich absolviert und zuletzt im Jahr 2015 den Master of Arts in Medien- und Kommunikationsmanagement erlangt. In den beiden Folgejahren entwickelte sie sich beruflich rasant und betreut heute mit Begeisterung ein namhaftes Unternehmen aus dem Food-Bereich. In ihrer Ansprache fand sie sehr persönliche und offene Worte über das Finden des eigenen Weges, über das richtige Timing und den richtigen Ort. „Für sich etwas finden, was einen fordert und fördert“, ist ihr Motto, mit dem sie die Absolventen und Absolventinnen ermutigte, ihren eigenen Weg mit Überzeugung und Mut zu gehen.

 Den Ansprachen der Professoren Prof. Dr. Katrin Judex und Prof. Dr. Roland Frank folgten die Urkundenverleihungen und damit die Verleihung der begehrten akademischen Würden an die Absolventen und Absolventinnen sowie die Auszeichnungen für die Besten Bachelor- und Masterarbeiten und für die Jahrgangsbesten.

Im Fachbereich Modemanagement wurden Louisa Tengelmann und Isabella Wittmann für die besten Bachelor-Arbeiten ausgezeichnet. Isabella Wittmann wurde darüber hinaus als Jahrgangsbeste geehrt.

Im Master-Studium Medien- und Kommunikationsmanagement gab es zwei Auszeichnungen: Sabrina Meixner wurde für ihreAusarbeitung zum Thema „Strategien für die Corporate Imagery am Beispiel des Unternehmens K&W Polstermöbel GmbH & Co. KG“ geehrt. Myriam Ertl erhielt die Auszeichnung als Jahrgangsbeste.

Das letzte Wort auf der Graduiertenfeier gehörte Lea Ogertschnigg, die als frisch gekürte Modemanagerin das Thema Engagement aufgriff und dazu Friedrich Schorlemmer, einen deutschen Theologen und Politiker zitierte:

„Wer sich einsetzt, setzt sich aus.“ Damit wollte sie betonen, dass man sich Kritik aussetze, sobald man sich für „Menschen, Ideen und Inhalte engagiert.“ Sie strich aber auch heraus, „dass ohne Einsatz auf dieser Welt nichts vorangeht.“ Der charmante und eloquente Vortrag erhielt viel Beifall und ungeteilte Zustimmung.

Der warme und sonnige Septembertag war perfekt geeignet für den Hutwurf der Absolventen und Absolventinnen auf dem Campusgelände der MD.H München. Zur Musik des irischen Musikers Paul Richards mit Unterstützung des Game Design-Professors Henning Janssen feierten die Familien mit Absolventen und Hochschulvertretern noch gut gelaunt bis in die frühen Abendstunden. Als dann immer mehr Absolventinnen in Dirndl auftauchten, wurde deutlich, dass für einige die nächste Station das beliebte Oktoberfest war.

Autorin: Maren Müller-Bierbaum

Herzlichen Glückwunsch an alle Absolventen und alles Gute für die berufliche und private Zukunft!

Share on Google+Share on LinkedInPin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterShare on Facebook