Campus

Volles Haus beim MD.H Medientalk in München

Was ist eigentlich Snapchat? Welche Social Networks kommen, welche gehen? Wie verändert sich die digitale Medienwelt in den kommenden Jahren?

Diesen Themen geht der Fachbereich Medien- und Kommunikationsmanagement am 13. Juli 2016 auf dem Münchner Campus nach.

Im Zuge des ersten Campus Medientalks, begrüßte MKM-Dekan Dr. Roland Frank rund 120 Gäste sowie die beiden Experten Richard Gutjahr, der als freier Journalist und Blogger unter anderem für ARD und die Süddeutsche Zeitung tätig ist, und Dr. Jan Woratschek, Geschäftsführer der Plan.Net Content Marketing, einer  Tochter innerhalb der Serviceplan Gruppe.

Nach einem kurzen Get-Together im Foyer, finden sich die Gäste im vollbesetzten Audimax der Mediadesign Hochschule München ein. Dort eröffnet Prof. Dr. Roland Frank das Programm mit einem Ausblick auf die Welt der neuronalen Netze und übergibt das Wort an die beiden Experten des Abends.

Zunächst nimmt ein Impulsvortrag von Richard Gutjahr die Besucher mit in die Welt von Snapchat. Wer sich im Vorfeld die App auf sein Mobiltelefon geladen hat, konnte die Aktivitäten, die Richard Gutjahr vornahm, live im eigenen Account verfolgen. Nach einer Schritt-für-Schritt Anleitung können die Zuschauer live mit ihren Smartphones Ihre eigenen Bilder posten.

Genutzt wird Snapchat vor allem von jungen Leuten, die sich dort im privaten Rahmen bewegen. Und dennoch bieten sich hier Möglichkeiten für Unternehmen, den Zahn der Zeit zu treffen und junge Zielgruppen direkt anzusprechen.

Dr. Jan Woratschek reist in seinem Vortag im Anschluss mit den Zuschauern quer durch die Welt der Online Marketings. Dabei wird eine Vielzahl aktueller Trends aufgenommen. Von dem zunehmenden Trend hin zu Chatbots und Assistenzsystemen wie Siri und Cortana über den verstärkten Trend hin zum Live-Streaming und der ewig relevanten Frage nach dem Return on Investment bei Werbeausgaben.

Im Anschluss an die spannenden Vorträge, hagelt es Fragen von Seiten des Publikums. Rund 30 Minuten stehen die Referenten – moderiert von Prof. Dr. Roland Frank – Rede und Antwort. Dann endet der fachliche Part des Abends. Die Besucher bewegen sich Richtung Foyer, wo bei Kaltgetränken und kaltem Büffet genetzwerkt wird.

 

Insgesamt blicken wir auf einen erfolgreichen und spannenden Abend zurück und freuen uns schon auf Folgeevents. Dann bei hoffentlich besserem Wetter. Und einem echten BBQ am Pool.

 

 

Share on Google+Share on LinkedInPin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterShare on Facebook