Campus

Drei Nominierungen für MD.H Studierende und Absolventen beim Deutschen Entwickler Preis der Gamesbranche

Einmal im Jahr werden besondere Leistungen innerhalb der Game Development Branche mit dem Deutschen Entwickler Preis ausgezeichnet. Der Deutsche Entwicklerpreis zählt mit zu den wichtigsten Auszeichnungen für herausragende Leistungen dieser Art in den deutschsprachigen Ländern.

In diesem Jahr dürfen sich gleich ein Studenten Team der MD.H sowie zwei Absolventen Teams aus den Jahrgängen 2014 und 2015 über eine Nominierung freuen.

In der Kategorie „Sonderpreis für soziales Engagement“ freut sich unser Düsseldorfer Studententeam mit dem Titel „AIDVenture“ über eine Nominierung. Das 20-köpfige Team hat das Projekt im Rahmen einer Kooperation mit Gaming Aid e.V. im Zuge der Projektentwicklung des 4. Semesters entwickelt. „AIDventure“ transportiert das Motto des Charity-Vereins, dass es möglich ist, „spielend zu helfen“. Prof. Dr. Michael Bhatty zu dem Projekt der Game-Design-Studenten: „‘Im vierten Semester konfrontiere ich unsere Game Designer mit der Frage, wie sie mit ihren Spielen die Welt von morgen gestalten wollen. Das Team unter der Leitung von Max Baus hat meine Erwartungen an die Projektprozesse übertroffen. In nur vier Monaten hat das Team ein hochwertiges Spiel mit fünf Leveln in einem professionellen Look produziert.“

 

 

Mimimi Productions erhielt gleich zwei Nominierungen, zum einen in der Kategorie „bestes Studio“, zum anderen in der Kategorie „beste Grafik“ mit „Shadow Tactics“. Das junge Studio wurde von MD.H Absolventen gegründet. Seit 2011 arbeitet das inzwischen 19-köpfige Team an diversen Erfolgsprojekten.

Auch das Absolventen Team hinter „Cubiverse” konnte erneut punkten und sich eine Nominierung im Bereich „Blue Byte Newcomer Award“ sichern. Das Spiel Cubiverse wurde bereits im Frühjahr als Bestes Nachwuchsspiel mit dem Deutschen Computerspielepreis ausgezeichnet. http://deutscher-computerspielpreis.de/presse/deutscher-computerspielpreis-2016-das-sind-die-besten-spiele-des-jahres. Das Entwickler Team griff dabei den Gedanken des Rubik´s Würfels auf und setze zusätzliche Elemente ein, die das Spiel zu einer Erlebniswelt machen: http://www.giga.de/events/deutscher-computerspielpreis/specials/deutscher-entwickler-nachwuchs-drei-coole-konzepte-fuer-die-spiele-von-morgen/page/3/

Die MD.H freut sich mit und für die Studierenden und Absolventen und drückt allen Schützlingen die Daumen für die Preisverleihung am 7. Dezember 2016 im Palladium in Köln.

 

Share on Google+Share on LinkedInPin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterShare on Facebook