Campus

Game Designerin erhält Stipendium von der Studienstiftung des deutschen Volkes

Leistung, Initiative, Verantwortung: Unter diesem Motto fördert die Studienstiftung des deutschen Volkes aktuell rund 12.000 Studenten aus diversen Fachbereichen, die sich durch hohe wissenschaftliche oder künstlerische Begabung, Neugierde, Eigeninitiative und Ideenreichtum auszeichnen. Erstmals konnte sich 2016 eine MD.H-Studierende aus dem kreativ-technischen Studiengang Game Design im Auswahlverfahren durchsetzen.

Die 21-jährige Münchnerin Anja Haumann studiert aktuell im 4. Semester Game Design an der Mediadesign Hochschule. Sie wurde im Wintersemester 2015 als eine besonders begabte Studentin von Prof. Dominik Mieth bei der Studienstiftung des deutschen Volkes für ein Stipendium vorgeschlagen. Nach einem Auswahlverfahren der renommierten Stiftung wurde sie eingeladen, sich mit bisherigen Studienprojekten vor einer Expertenjury zu präsentieren. Mit Referenzprojekten wie dem im Teamverbund von ihr mit entwickelten Android Spiel „Mother Earth“ und dem lokalen Multiplayer Arena Spiel „Demolition Disaster“ konnte sie die Jury von ihren kreativen, fachlichen und organisatorischen Leistungen und ihrer zielorientierten Persönlichkeit überzeugen.

Anja Haumann war eine von drei vorgeschlagenen Game Designern, die unter den Stipendien-Anwärtern regelrechte Exoten unter den zahlreich angetretenen Kommunikationsdesignern darstellten. Ihr wird neben finanzieller Unterstützung künftig ein Netzwerk an hochkarätigen Wissenschaftlern, Künstlern, Förderern sowie Mit-Stipendiaten zugänglich gemacht. Sprachkurse und die Teilnahme an akademischen Arbeitsgruppen runden den Förderumfang ab.

Die Mediadesign Hochschule gratuliert Anja Haumann herzlich zum verdienten Stipendium!

Share on Google+Share on LinkedInPin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterShare on Facebook