Campus

Bilder aus dem Revier: Wolfgang Fröhling ist Preisträger beim Bridge-Fotoprojekt

Seit etwa fünf Jahren unterrichtet der Dipl.-Des. Wolfgang Fröhling aus Bottrop in den Studiengängen Medien- und Kommunikationsmanagement, Mediadesign sowie in der Ausbildung Mediengestalter Digital und Print an der MD.H in Düsseldorf.

Bild zum Thema „Trans/Form - Renatur“

Bild zum Thema „Trans/Form – Renatur“

Ein Schwerpunkt seiner Arbeit liegt in der Fotografie. Nun gehört Fröhling zu einem der fünf Preisträger, die im Rahmen des 15 000 Euro dotierten Bridges-Fotoprojekts zum Thema „Trans/Form – Renatur“ ausgezeichnet worden sind. Insgesamt wurden 80 Bilder aus Deutschland und den Nachbarländern eingereicht.

Hierbei wurden mehrere Bilder seiner Reihe „Bewegte Landschaften“ prämiert, die z. T. bereits im GEO Special RUHRGEBIET veröffentlicht worden sind und den Fokus auf schneebedeckte Halden und Kohlelager im Ruhrgebiet richten.

Bild zum Thema „Trans/Form - Renatur“

Bild zum Thema „Trans/Form – Renatur“

Das Bridges-Fotoprojekt der Emschergenossenschaft begleitet seit 2005 und noch bis zum vorläufigen Abschluss 2020 das Generationsvorhaben des Emscher-Umbaus. Mit den prämierten Serien entsteht eine Sammlung, die den Wandel im Emschertal begleitet.

Zur renommierten Jury gehörten Prof. Dörte Eißfeldt (Hochschule für Bildende Künste Braunschweig), Kaye Geipel (stellv. Chefredakteur Bauwelt), Mario Lombardo (künstlerischer Leiter BRIDGES), Markus Schaden (Foto- und Designbuchverlag Schaden), Prof. Elke Seeger (Folkwang Hochschule Essen), Dr. Jochen Stemplewski (Vorstandsvorsitzender Emschergenossenschaft) und Ingo Taubhorn (Kurator des Hauses der Fotografie/Deichtorhallen, Hamburg).

Bild zum Thema „Trans/Form - Renatur“

Bild zum Thema „Trans/Form – Renatur“

Die prämierten Arbeiten sind nun vom 20. Mai bis zum 10. Juli 2011, täglich von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr, in der Künstlersiedlung Halfmannshof in Gelsenkirchen zu sehen. Weitere Informationen finden sich unter www.bridges-projects.com