Campus

Carsten Bollmann: Vom Hamsterrad in die Selbstbestimmtheit.

Carsten Bollmann arbeitete für die Deutsche Bank. Dann entschied er auszusteigen. Nach 32 Jahren hängte er seinen Job an den Nagel, um sich als Berater selbständig zu machen. Heute begleitet er mit seiner Firma „Die Kursoptimierer“ mittelständische Unternehmer und Führungskräfte als Coach und Moderator in firmeninternen Veränderungsprozessen. Was kann man daraus lernen?

Job-Talk mit Carsten Bollmann, die Kursoptimierer

Copyright »Die Kursoptimierer«

Gründe gibt es also genug, um Carsten Bollmann einzuladen. Im Job-Talk des Masterkurses Medien- und Kommunikationsmanagement ging es weniger um Zahlen, Daten, Fakten; vielmehr standen lebenspraktische Fragen für die Studierenden im Raum. Dies war von großem Interesse, da viele Absolventen in Kürze in das Berufsleben eintreten werden. Die Fragen aller Fragen drehte sich dabei um das Warum unseres Tuns. Wenn wir darauf eine Frage wissen, ist dies der Schlüssel zum Erfolg. Und Carsten Bollmann weiter: Wissen wir, warum wir etwas tun, ebnet dies den Weg zu langfristigem Erfolg. Wir führen einen Job aus, weil wir von innen (intrinsisch) motiviert sind. Das ist gleichzeitig der Schlüssel hin zu Authentizität. Carsten Bollmann stellte klar, dass die Bezeichnung „Berater“ nicht geschützt ist und unendlich viele Ausprägungen hat. Er selbst versteht sich als „Begleiter“ von Veränderungsprozessen.

Im weiteren Verlauf seines Vortrages konstatierte Bollmann einen Wertewandel, den jeder Mensch in seinem Leben durchlebt. So verändern sich Interessenlagen ja nach Lebensphasen. In einer lebhaften Diskussion mit den Studierenden betonten einige, dass Sicherheit einen neuen Stellenwert erhält, insbesondere wenn man auf Jobsuche sei.

Welcher Berufung man im Berufsleben nachgehen soll, kann tatsächlich über verschiedene Tools herausgefunden werden, die Carsten Bollmann vorstellte. Vier Dimensionen stellte er vor: „Dominant“, „Gewissenhaft“, „Initiativ“ und „Stetig“. Seine eigene Erkenntnis war, dass seine Fähigkeiten vor allem im Bereich „Initiativ und „Stetig“ liegen. Diese beiden Parameter sind vor allem bei der Einführung von Verhaltensveränderungen, sogenannten Change Management Prozessen sehr nützlich. Insgesamt eine gelungene Veranstaltung, die Einblicke in die „Begleitung“ von Change Prozessen und Anregungen bei der Berufswahl vermittelt hat. Letztlich steht jeder Mensch in bestimmten Phasen seines Lebens vor der Frage, welches die richtigen Entscheidungen auf dem Weg zu einem sinnerfüllten Berufsleben sind.

Titelbild: Copyright »Die Kursoptimierer«

Plakat zum Job-Talk mit Carsten Bollmann