Campus

Innovatives UPS-Design mit 425 PS – Medienmanager, Designer und Gestalter der MD.H Düsseldorf erhalten ihre Auszeichnungen

11.11.2008, Düsseldorf – Im Inforaum der Mediadesign Hochschule (MD.H) versammelten sich am Nachmittag Professoren, Dozenten und Studenten, um der Siegerehrung von sechs Gestaltern, Medienmanagern und Designern beizuwohnen.

Innovatives UPS-Design mit 425 PS – Medienmanager, Designer und Gestalter der MD.H Düsseldorf erhalten ihre Auszeichnungen

Innovatives UPS-Design mit 425 PS – Medienmanager, Designer und Gestalter der MD.H Düsseldorf erhalten ihre Auszeichnungen

Ihre Design-Entwürfe für den getunten UPS-Truck waren es, die bis Ende Oktober dem Urteil der Öffentlichkeit ausgesetzt waren. Per Internetvoting wurde der Sieger inzwischen ermittelt. Mehrere tausend Nutzer haben sich an der Abstimmung beteiligt.

Wochenlang hatten Medienmanager, Designer und Gestalter der MD.H in Düsseldorf an ihren Entwürfen für den getunten UPS Truck gearbeitet. Nachdem sechs von ihnen in die Endauswahl und anschließend per Internetvotum von der Öffentlichkeit beurteilt wurden, gab UPS am Nachmittag Alper Yazar als Sieger des Wettbewerbes bekannt. Im Kampf um das kreativste, innovativste und dennoch zum Corporate Design des größten Zustelldienstes der Welt passende Design, hatte der Auszubildende zum Mediengestalter mit 37% der Stimmen eindeutig die Nase vorn.

Georg Leusch, Manager External Communications von UPS Deutschland, war persönlich dabei, um den Anwesenden zu Beginn der Veranstaltung einige Informationen über das Unternehmen zu geben. Schnell wurde klar, dass UPS auf eine lange Unternehmenstradition zurückblickt. Bereits 1976 expandierte das Logistikunternehmen erstmals und suchte sich Deutschland als Zweitsitz neben den USA aus. Fortschrittlich bahnt sich UPS seit nun mehr über hundert Jahren seinen Weg rund um den Globus.

Der inzwischen fertig getunte Truck wurde am 31.10.2008 auf der zwei Kilometer langen WABCO-Teststrecke in Hannover einer Testfahrt mit zwei Steilkurven unterzogen. Trotz dieser erfolgreichen Jungfernfahrt kann der Truck allerdings nicht im Straßenverkehr eingesetzt werden, sondern ist ab dem 28.11.2008 auf der Motorshow Essen ausgestellt. Das „facelifting“ des Trucks wird in Kürze durchgeführt. Das neue Design soll nach Angaben des Managers nicht gesprayt oder lackiert, sondern auf das UPS-Fahrzeug geklebt werden. Dem Schöpfer des Siegerdesigns sollte so die Möglichkeit gegeben werden, bei der äußeren Perfektionierung des Trucks anwesend zu sein. Auch auf der Messe Essen, so Georg Leusch, ist das Team aus Kreativen, das sich mit der Designfindung im Rahmen der traditionellen Farbe des Trucks beschäftigt hat, herzlich eingeladen.

Nach der Preisverleihung, bei der unter anderem Urkunden und für den Erstplatzierten ein Geldbetrag von 1000 € vergeben wurde, bestand noch die Möglichkeit zum persönlichen Austausch mit den Verantwortlichen bei UPS. Die Studierenden auf den Plätzen 2-6 freuten sich über einen Scheck von 200 €.

Besonders beeindruckend war, dass sich das Unternehmen – trotz einer Fülle über die Jahrzehnte hinweg eingebürgerter Regeln – auf ein neues Terrain gewagt hat. Welcher renommierte Zustelldienst auf der Welt schmückt eines seiner Fahrzeuge schon mit Comic-Figuren oder ersetzt den normalen Antrieb durch einen V8 Motor? Georg Leusch teilte mit, dass sich UPS zielgerichtet auf die Akquise eines jungen Mitarbeiterstammes konzentrieren will und unter anderem auf diesem Wege die Aufmerksamkeit auf das Unternehmen lenken möchte.

In diesem Zusammenhang kam es bereits zum zweiten Mal zu einer Kooperation zwischen der Mediadesign Hochschule und dem Logistik-Riesen. Anlässlich der Fußball-EM 2008 gab UPS im vergangenen Sommer einen Modedesign-Wettbewerb an der MD.H Berlin in Auftrag. Gefragt war die schönste Trikotkollektion, bestehend aus einem Deutschland-, einem Österreich- und einem Schweizer-Trikot. Die Ergebnisse des Wettbewerbs wurden schließlich auf dem Tag der offenen Tür der MD.H Berlin vorgeführt.

Wir gratulieren allen Siegern des UPS-Wettbewerbs in Düsseldorf und freuen uns auf eine Vielzahl weiterer, erfolgreicher Kooperationen.