Campus

Jakob und die Cyber-Mights

Zwei GamedesignerInnen der MD.H München waren an der Entwicklung des Online-Spiels „Jakob und die Cyber-Mights“ zum Thema Medienkompetenz beteiligt, das der Deutsche Kinderschutzbund (DKSB) Landesverband Bayern e.V. und das junge Münchner Game Development Studio DIGITAL TREASURE ENTERTAINMENT (DTE) in München im Mai mit Unterstützung des Bayerischen Staatsministers Thomas Kreuzer veröffentlicht haben. Das detailreiche Adventure-Game kann kostenlos im Netz gespielt werden und steht seit dem 23. Mai auch als Mobile App zur Verfügung.

Dialogsequenz aus Jakob & die Cybermights

Dialogsequenz aus Jakob & die Cybermights

Der Kinderschutzbund Landesverband Bayern und DIGITAL TREASURE ENTERTAINMENT verfolgen mit dem Point’n Click Adventure „Jakob und die Cyber-Mights“ das Ziel, Spaß und Lernnutzen zu vereinen. Ekkehard Mutschler, Vorsitzender des Deutschen Kinderschutzbundes Landesverband Bayern e.V. und Jugendmedienschutzbeauftragter des Gesamtverbandes: „Ein medienkompetenter Jugendlicher soll gelernt haben, wie er Medien bewusst und sinnvoll nutzt und sie zudem stets kritisch hinterfragen. Mit Hilfe der Abenteuer von Jakob und Helena wollen wir möglichst vielen Kindern die Vorteile, aber auch die Grenzen und Risiken der medialen Welt erklären.“

Den 90-minütigen Spielverlauf hat Stefan Fazio aus dem Fachbereich Gamedesign als Gamedesigner maßgeblich beeinflusst. Fachmännisch und mit viel Einfühlungsvermögen für die Welt von Kindern und Jugendlichen ab 10 Jahren wurden spannende und abenteuerliche Situationen rund um die Problemthemen Cybermobbing, Gewalt – und Pornografiefilme im Internet, Risiken durch Spam, persönliche Daten im Netz oder Persönlichkeits- und Urheberrechte entwickelt. Im geschützten Umfeld des Spiels können die Kinder Gefahren selbstständig erkennen und Lösungen finden.

Julia Fink, ebenfalls Absolventin des Fachbereichs Gamedesign an der MD.H München, hat mit viel Liebe zum Detail die Hintergrundgrafiken gestaltet. Den auf der Pressekonferenz anlässlich des Releasetermins am 6. Mai anwesenden Viertklässlern schien das Spiel sehr zu gefallen. Mit Enthusiasmus gaben sie den anwesenden Vertretern aus Medien, Politik und Bildung Tipps zum Spielen.

Möglich wurde dieses Projekt durch die Unterstützung von der Stiftung MedienKompetenz Forum Südwest, von der EU-Initiative Klicksafe und von Microsoft Deutschland. Durch den Austausch mit dem Microsoft Internet Explorer Team wurde die Entwicklung einer Touch-optimierten Version des Spiels für das Web erleichtert. Mit Staatsminister Thomas Kreuzer hat das Projekt einen prominenten Befürworter, der als Vertreter der bayerischen Medienpolitik für einen bewussten und verantwortungsvollen Medienumgang plädiert und dabei auf moderne Aufklärung und Kompetenz setzt.

Link zum Spiel und weitere Informationen zur Entwicklung unter
www.jakob-und-die-cyber-mights.de