Campus

Regeln brechen erwünscht!

Regeln brechen erwünscht!

– Textgestaltung zum besseren Lesenlernen –

Einleitung

Lena Alfter studierte bei mir am Fachbereich Mediadesign an der MD.H Düsseldorf Typografie und absolvierte im Februar 2017 erfolgreich ihre Bachelorarbeit „Konzeption und Gestaltung eines Liederbuches. Eine Untersuchung der unreflektierten Wahrnehmung von fremdsprachigen Liedinhalten.“ mit typografischem Schwerpunkt.

Mittlerweile hat sie ihren Master erhalten und anschließend ein Jahrespraktikum in der Fontproduktion beim weltweit größten Schriftenhersteller „Monotype“ in Berlin beim Font QA Specialist Olli Meier – der seinerzeit ebenfalls bei mir Typografie studierte – absolviert.

Die Ausbildung und der professionelle Umgang mit Schrift und Typografie wird traditionell an der Mediadesign Hochschule in Düsseldorf, München und Berlin groß geschrieben und macht einen Teil des Erfolges der Studierenden nach der Ausbildung auf dem Markt aus.

Lena Alfter ist mir vor allem durch ihre Fähigkeit aufgefallen, Design-relevante Themen mit wissenschaftlichem Anspruch aufzunehmen und so einen gesellschaftlichen Mehrwert für uns alle zu schaffen. Damit spiegelt sie in ausgezeichneter Weise den in meiner Lehre gewünschten Gestaltungsanspruch wider.

Gerade dieses Talent macht sie zu einer außergewöhnlichen gestalterischen Persönlichkeit, die mit Ernsthaftigkeit, Akribie und gestalterischer Freude einen gesellschaftlichen Nutzen für uns alle schafft.

Ich wünsche Ihnen allen viel Freude beim folgenden, spannenden Vortrag von Lena Alfter und ihr in der Zukunft weiterhin viel Erfolg bei ihrer Arbeit!

Prof. Roman Skarabis, 12. August 2020

 

M. A. Lena Alfter

Als ich mein Studium begonnen habe dachte ich, Designer machen die Welt schöner. Jetzt weiß ich, sie machen weit mehr als das!

Als Gestalter haben wir die Aufgabe Dinge anzupacken. Wir können uns in Zielgruppen und die unterschiedlichsten Welten hineindenken. Und wenn wir genau hinsehen, erkennen wir Verborgenes. Wusstest du etwa, dass es in Deutschland aktuell über sechs Millionen Analphabeten gibt (LEO-Studie 2018)? Doch derzeit beschäftigt sich lediglich die Politik mit dem Thema, dabei braucht es auch von Designern seine Aufmerksamkeit.

Gestalter können dafür sorgen, dass der Lernprozess im Lesen und Schreiben erheblich erleichtert wird. Typografisch sind die zur Verfügung stehenden Lernmedien nicht Nutzergruppen gerecht aufbereitet und auch die Benutzerführung wird kaum bedacht. Dabei sollten konkrete Punkte berücksichtigt werden, beispielsweise die Auswahl der richtigen Schrift, bis hin zum richtigen Schriftsatz. Mit nur wenigen Klicks in InDesign wird der Lernprozess für Analphabeten massiv erleichtert.

In meiner Masterarbeit an der HS Niederrhein habe ich einen Kriterienkatalog entwickelt, mit dem Lernmaterial bewertet und entworfen werden kann. Damit habe ich eine Alpha-App konzipiert und visualisiert. Da die Nutzergruppe so speziell ist und weitestgehend undercover ist, hab ich ein gutes halbes Jahr vier verschiedene Alpha-Kurse der VHS besucht, um ein Gespür für das Lernverhalten zu bekommen. Meine Ergebnisse habe ich im Rahmen von Creative Mornings Berlin vorstellen dürfen und konnte somit auf die Situation aufmerksam machen. Hier trifft sich die Design Community, um in den Austausch miteinander zu treten. Es ist eine gute Sache, wenn Gestaltung gesehen wird und wir voneinander lernen können!

In meinem Fall konnte ich allen Zuhörern mit auf den Weg geben, dass es verblüffend ist, wie sehr angenommen wird, es gäbe die eine Weise der guten Gestaltung. Das ist fatal. Denn ein Text mit erhöhtem Zeilenabstand, zu viel Laufweite und noch dazu alles in der Comic Sans würde ein guter Gestalter normalerweise nie setzen, aber manchmal muss man alles Gelernte vergessen und der jeweiligen Situation anpassen.

Hab Mut zum Überdenken. Pack’s an!

Von M. A. Lena Alfter

lena.alfter@googlemail.com

Hinweis

Ihren aktuellen Vortrag  bei „Creative Mornings“, Berlin zum Thema „Regeln brechen erwünscht! Textgestaltung zum besseren Lesenlernen“  können Sie zusätzlich unter diesem Link verfolgen: https://creativemornings.com/talks/lena-alfter