Campus

SLOW FASHION – FAST FASHION

Das dritte Semester des Fachbereichs Modedesign aus Düsseldorf nahm auf Initiative von Frau Prof. Nicole Süß an einer zweitägigen Konferenz zum Thema „Slow Fashion – Fast Fashion“ in Berlin teil. Bei der von Femnet und Fairschnitt organisierten Veranstaltung ging es um mehr Nachhaltigkeit im Modebusiness. Dazu wurden unter anderem Fachleute von Tchibo, C&A und ver.di eingeladen, um zu dem Thema ihren Standpunkt in mehreren Podiumsdiskussionen zu vertreten.

Konferenz „Slow Fashion – Fast Fashion“ in Berlin_1

Konferenz „Slow Fashion – Fast Fashion“ in Berlin_1

Die ca. 120 Teilnehmer/innen – bestehend aus Lehrenden, Studentinnen und Studenten aus modespezifischen Studiengängen – fanden sich zudem in vier bis fünf Kleingruppen zusammen, um in Workshops verschiedene Themen, wie nachhaltige Designstrategien oder die Detox-Kampagne von Greenpeace, zu behandeln.

Des Weiteren wurden im Laufe des ersten Tages einige Projekte von Studierenden vorgestellt, mit denen sie sich im Studium beschäftigt hatten, wie z. B. Garn aus alter Kleidung herzustellen oder Schnittmuster ohne Stoffverschnitt (Zero Waste) zu entwerfen. Abends hatte man die Möglichkeit verschiedene Modelabels, die nachhaltige Mode verkaufen und auch produzieren, in ihren Ateliers, Läden oder Showrooms zu besichtigen und sich auszutauschen.

Autorin: Nele Schnieders, MOD1013