Campus

Studierende der MEDIADESIGN HOCHSCHULE in Düsseldorf gewinnen Mod-Wettbewerb für das Computerspiel „World in Conflict“

Düsseldorf, den 2. Juni 2008 – Der Game On World in Conflict Mod Contest hat ein Siegerteam gefunden: Studierende der Mediadesign Hochschule in Düsseldorf gewinnen den Wettbewerb mit ihrer Mod „Skulls of Treasure Island“. Eine Modifikation – neudeutsch Mod – von bereits existierenden Computerspielen stellt einen zentralen Bestandteil für deren innovative Weiter-entwicklung dar.

Schweigsame.

Schweigsame.

Im Rahmen einer Ausschreibung für Entwickler haben sich auch acht Studierende der MEDIADESIGN HOCHSCHULE (MD.H) aus dem Fachbereich Gamedesign in Düsseldorf am Game On World in Conflict Mod Contest beteiligt. Mit ihrem Piraten-Mod „Skulls of Treasure Island“ haben sie sich gegen zahlreiche Konkurrenten erfolgreich durchgesetzt. Der Wettbewerb wurde von Intel, der Electronic Sports League (ESL), dem Fachmagazin GameStar und den schwedischen Entwicklern Massive Entertainment ins Leben gerufen. Dem Team Throwface, so der Name der Nachwuchsentwickler, wurde für ihre Arbeit ein umfangreiches Softwarepaket, das sogenannte Modkit, von den Schweden zur Verfügung gestellt, mit dem sie eine komplette Modifikation für das preisgekrönte Strategiespiel erstellen können. In diesem Zusammenhang wurden, neben der Spielmechanik und dem Setting, auch 3-D-Charaktere erarbeitet, die im Rahmen der Spielhandlung zum Einsatz kommen und somit der „World in Conflict“- Communtiy ein ganz anderes, neues Spielerlebnis bieten.

„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung“, sagt die Studienleiterin des Fachbereichs Gamedesign an der MD.H in Düsseldorf Prof. Linda Breitlauch. „Dadurch wird die Kreativität und Leistungsfähigkeit unserer Studierenden angemessen gewürdigt“, so Breitlauch weiter.

“Alle am Game On World in Conflict Mod Contest teilnehmenden Teams haben vielversprechende Konzepte eingereicht, und es war am Anfang nicht einfach für uns, die besten auszuwählen. Team Throwface hat den Sieg letztlich voll und ganz verdient. Wir freuen uns und sind sehr gespannt darauf, die Mod bald selbst auszuprobieren. Denn wer kann Piraten schon widerstehen? Arr!“, sagt Emma Jones, Community Manager bei Massive Entertainment. “Insgesamt beeindruckt uns die Kreativität der sehr aktiven Community stets von Neuem. Und es ist wirklich etwas Besonderes, mit einigen dieser Leute direkt zusammenzuarbeiten. Wir möchten allen danken, die versuchen, das Spielerlebnis mit World in Conflict weiter zu verbessern.“
Weitere Informationen über die Modifikation können auf der offiziellen Seite des Throwface-Teams unter www.skullsoftreasureisland.com nachgelesen werden. Informationen zum Wettbewerb stehen auf der offiziellen Internetseite zum Game On World in Conflict Mod Contest unter www.intel.de/wic-mod bereit.

World in Conflict

World in Conflict ist die PC-Strategie-Simulation einer neuen Generation. Die Action in diesem preisgekrönten Spiel findet auf den zahlreichen Schlachtfeldern statt, der langwierige Basenbau entfällt. Es sind keine Gefechte an den im Genre typischen, einsamen, weitentfernten Orten, sondern sie finden zu Hause in den eigenen Städten, Dörfern und Straßen statt. Diese Schlachten betreffen uns alle. World in Conflict stellt das Aufeinandertreffen der Streitkräfte in den Mittelpunkt. Entscheidend ist die Eroberung strategisch bedeutsamer Gebiete: Flugplätze, Stadtzentren, Brücken, Aussichtspunkte. Wer seinen Feldzug klug plant, seine Panzerstreitkräfte clever platziert, im rechten Moment Nachschub-Helikopter anfordert oder mit Amphibienfahrzeugen einen Überraschungsangriff über das Wasser startet, trägt den Sieg davon. World in Conflict ist das Strategiespiel für Taktiker. Der kluge Kopf gewinnt. Im Herbst 2008 wird das erfolgreiche Strategiespiel außerdem mit World in Conflict: Soviet Assault auch auf Xbox 360 und PlayStation 3 Einzug halten.

Massive Entertainment

Massive Entertainment (www.massive.se) ist einer der weltweit führenden Entwickler für PC Spiele und Teil von Sierra Entertainment. Die Firma wurde vor zehn Jahren gegründet, und das Studio in Malmö (Schweden) ist seitdem kontinuierlich gewachsen, so dass heute mehr als 120 kreative Menschen dort arbeiten. Das Studio-Portfolio umfasst mehrfach ausgezeichnete Spieletitel wie die Ground Control-Serie und das von Kritikern gefeierte World in Conflict, das im September 2007 weltweit veröffentlicht wurde.

Intel

Intel, das weltweit führende Unternehmen im Bereich Halbleiterinnovation, entwickelt Technologien, Produkte und Initiativen, um Leben und Arbeit der Menschen laufend zu verbessern. Weitere Informationen über Intel finden Sie unter www.intel.de/pressroom und http://blogs.intel.com.

GameStar

GameStar ist die zentrale Medienmarke im Bereich Computerspiele. Der Titel ist mit aktuell 210.577 verkauften Exemplaren (IVW II/2007) klarer Marktführer bei den monatlichen PC-Spielezeitschriften, die Webseite Gamestar.de nach Visits das größte IVW-geprüfte Spiele-Portal. Zahlreiche Sonderhefte zu Spezialthemen, eine Reihe von strategischen Medienpartnerschaften sowie das Spiele-Entwickler-Magazin GameStar/dev komplettieren den Auftritt und machen GameStar zum meistzitierten und einflussreichsten Medium in seinem Segment. GameStar kümmert sich um das gesamte Umfeld der PC-Spiele. Dazu gehört der Bereich Multiplayer, aber auch die fundierte, umfassende Berichterstattung über relevante Hardware: Schließlich sind es leistungshungrige Spiele, die in den meisten Hardware-Bereichen ständige Produktverbesserungen verursachen. Die GameStar-DVDs bieten eine intuitive Bedienungsoberfläche sowie aktuelle Demos, Treiber und Patches. Hochwertige, eigenproduzierte Videobeiträge halten die Leser über kommende Spiele-Hits informiert. Die GameStar-DVD hat zusätzlich Kinotrailer, viel mehr Inhalte und eine bessere Bildqualität. Highlight der DVD ist immer der interaktive Test, der ein Spiel besonders detailliert mit mehreren Videos und Screenshot-Galerien vorstellt. Weitere Informationen unter www.gamestar.de.

Turtle Entertainment

Die im Jahr 2000 gegründete Turtle Entertainment GmbH ist der europäische Marktführer im Bereich des elektronischen Sports (eSport). Mit der Electronic Sports League (ESL) ist das Unternehmen in 15 europäischen Ländern aktiv. Über 730.000 Nutzer bringen dem Liga-Portal www.esl.eu mehr als 165 Millionen Page Impressions im Monat; die Website gehört zu den 20 größten Internetauftritten Deutschlands. Turtle Entertainment hat 100 Mitarbeiter und sitzt in Köln. Das Unternehmen ist an der GIGA Digital Television GmbH beteiligt und verbreitet seit 2006 die Inhalte der ESL über die Sender GIGA und GIGA 2. Seit 2007 hält Turtle Entertainment die Mehrheit an der chinesischen eSport-Liga PGL und hat damit ein Standbein im boomenden asiatischen Markt. Zu den wichtigsten Geschäftspartnern der Turtle Entertainment GmbH zählen Global Player wie Intel, Fujitsu-Siemens, adidas und Wilkinson.

Piratenbraut.

Piratenbraut.

Texture.

Texture.

Final.

Final.