Alumni

Patricia Feldmann, Absolventin Digital Artist Diplom (FH) der Babelsberg Film School (Teil der MD.H)

„Du wirst immer ans Ziel kommen – wenn du dich darauf vorbereitest.“

Patricia Feldmann, Absolventin Digital Artist Diplom (FH) der Babelsberg Film School (Teil der MD.H) und Producerin im Bereich VFX bei Cine Chromatix in Berlin

 

Es nimmt dir keiner übel, wenn du etwas nicht weißt. Aber bereite dich immer gut vor und bleibe neugierig auf neue Aufgaben! So könnte die Quintessenz lauten, um erfolgreich in der VFX-Branche zu bestehen.

 

 

Patricia hat als junge Digital Artist an zahlreichen deutschen TV-Produktionen als Animatorin mitgearbeitet: Storyboards gezeichnet, Kreaturen texturiert, Märchenfiguren animiert. Schon früh hat sie aber auch darüber hinausgeschaut und sich in die Planung einzelner Produktionen eingebracht und dabei auch am Filmset mitgearbeitet. Dabei musste sie dann und wann schon mal dem Regisseur Einhalt bieten, wenn es darum ging, realistisch zwischen künstlerisch-kreativem Wunsch und (finanzieller) Wirklichkeit zu unterscheiden. Dank heutiger Software sind aufwändige 3D-Animationen wesentlicher weniger zeit- und kostenintensiv umzusetzen als es noch vor zehn Jahren der Fall war.

 

Man muss seine eigene Rolle im weiten VFX-Zirkus erst finden – und manchmal braucht es seine Zeit. Wichtig ist, dass man sich immer wieder auf das besinnt, was man denn gerade getan hat, darüber reflektiert, um für die nächsten Schritte aus den eigenen Erfahrungen zu lernen.

 

Heutzutage ist Patricia eine angesehene Projektmanagerin, die ihre Aufgabe darin sieht, „die Bedürfnisse der verschiedenen Menschen und Charaktere zu erkennen und zu sortieren, und so zu navigieren, dass am Ende alle zufrieden sind“. Vor allem der Kunde, der auf die termingerechte Lieferung seiner VFX-Shots wartet.

 

Wie wichtig die Kommunikation in einer solchen Schnittstellenfunktion ist, hebt Patricia besonders hervor. Schließlich ist der Job als Projektmanagerin und Producerin so viel mehr als am Rechner zu sitzen und Angebote zu schreiben. „I‘m solving problems.“  Wobei sie die dazu nötigen Soft Skills über die letzten Jahre in all den verschiedenen Projekten entwickelt hat, aber auch und gerade in den frühen Hochschul-Projekten.

 

Was bleibt, den jungen Studierenden mit auf den Weg zu geben? „Stellt Euer eigenes Licht nicht unter den Scheffel!“ Meint: ihr seid gut. Bleibt neugierig, arbeitet hart und genießt die gemeinsame Arbeit an Projekten.

 

Patricia Feldmann ist Teil des MD.H-Mentoring-Programms, in dem Studierende konkrete Fragen an Branchen-Insider richten können. Danke Patricia, für dieses offene und inspirierende Interview!

 

https://www.cine-chromatix.de