Presse

ADC Nachwuchswettbewerb 2012

Dieses Jahr bewerben sich wieder einige Studierende der MD.H für den ADC Nachwuchswettbewerb. Aus dem Fachbereich Mediadesign das studentische Team des »Diplomalmanach 2011« sowie ein Einzelprojekt, »Das literarische Flunderspiel« und die Bachelor-Arbeit »Odem – Ein Versuch über das Ich im Wir«.

Junior ADC-Wettbewerb

Junior ADC-Wettbewerb.

Der »Diplomalmanach«:

Sieben Studentinnen aus dem 3. und 5. Semester Mediadesign bewerben sich mit ihrem »Diplomalmanach«, dem Jahrbuch für die Mediadesignabsolventen des Jahrgangs 2011. Der Diplomalmanach dokumentiert die Bachelorarbeiten des jeweiligen Jahrganges und soll den Absolventen den ersten Kontakt zur Design- und Medienbranche erleichtern.

Cover des diesjährigen Almanachs, ein Magazin, das unter dem Motto »Schattenspiele« fotografisch und typografisch konzipiert wurde.

Cover des diesjährigen Almanachs, ein Magazin, das unter dem Motto »Schattenspiele« fotografisch und typografisch konzipiert wurde.

Almanachgruppe 2011:
Stefania Cervantes (MD 1010B),
Viktoria Eder, (MD 1010B),
Julia Felzmann (MD 1009),
Stefanie Glatter (MD 1010B),
Saskia Haller von Hallerstein (MD 1010A),
Diana Kolbeck (MD 1010B)
Caro Mühlheim (MD 1010A)

»Das literarische Flunderspiel«

Kreativität beruht häufig auf der Verknüpfung von Altem mit Neuem und der Weiterentwicklung von Ideen. Bei dem literarischen Flunderspiel werden aus dem Stoff von Literaturklassikern neue Erzählungen kombiniert. Der Spieler frischt seine Literaturkenntnisse auf und kann seine eigene Phanatsie inspirieren lassen. Das Kinderspiel »Das lustige Flunderspiel« aus den 50er Jahren wird auf diese Weise ebenfalls neu interpretiert und erhält eine völlig neue grafische wie auch inhaltliche Ebene.

Verpackung "Das literarische Flunderspiel" von Rosetta Simon (MD1009)

Verpackung „Das literarische Flunderspiel“ von Rosetta Simon (MD1009).

»Odem – Ein Versuch über das ich im Wir«

Das Internet macht die Erde zum Weltdorf. Connective-, collaborative- und co-creative Prozesse bestimmen zusehends die Netzwerkökonomie. In einem Forschertagebuch untersuchen wir, wie dieses neue »WIR-Gefühl« zustande kommt. Daraus resultierend entwerfen wir ein visionäres, biomorphes Interface, das den fluiden Kommunikationsbedürfnissen zukünftiger Generationen gerecht werden soll – jenseits der klassischen Maschinenkultur von iPhone und Co.

Odem - Ein Versuch über das Ich im Wir von Marco dos Santos (MD1008) und Christian Schorm (MD1008)

Odem – Ein Versuch über das Ich im Wir von Marco dos Santos (MD1008) und Christian Schorm (MD1008)