Presse

Auszeichnung für Digital Film Designer beim Los Angeles Reel Film Festival 2011

Erstmals erhält ein Team von Studierenden des Fachbereichs Digital Film Design Meriten auf einem US-amerikanischen Filmfestival. Dennis Fechner (Projektleiter), Nils Hansen, Milan Herzog, Alexander Köhl, Rico Koschmitzky und Andreas Wiget (Director) gewinnen mit ihrem mit viel Liebe zum Detail realisierten Endzeit-Animations-Szenario Ecliptic eine Auszeichnung in der Kategorie Animation.

Plakat Ecliptic.

Plakat Ecliptic.

Der Wettbewerb hat es sich zum Ziel gesetzt, talentierte, unabhängige Filmemacher und Autoren auszuzeichnen.

Ecliptic spielt in einem post-apokalyptischen Berlin. Der Zuschauer begleitet im Film eine Kakerlake, die als eine der letzten überlebenden Kreaturen durch die verlassene und vertrocknete Welt streift. Den Machern war es wichtig, die zerstörte Welt in der Zukunft möglichst fotorealistisch zu zeigen. Der Einfall, als Hauptcharacter eine Kakerlake zu erschaffen, ist der Robustheit des Tieres gegenüber starken Klimaveränderungen geschuldet. Berlin spielt als momentaner Lebensmittelpunkt der Studenten eine besondere Rolle.

Der Film erscheint in erdigen Farben und bedrückt durch seine überzeugenden Bilder dieses fiktiven Szenarios. „Da dieser fotorealistische Look hohe Renderzeiten erahnen ließ, waren wir besonders glücklich, einen Sponsor zu finden. RenderRocket aus Los Angeles (www.renderrocket.com) stellte uns Ihre Renderfarm zur Verfügung. Somit wurden wir rechtzeitig zur Projektabgabe fertig und mussten bei der Qualität keine Abstriche machen, um die Deadline einzuhalten,“ betonen die engagierten Artists, die diesen Film im dritten Semester realisierten. Für die Produktion kamen Maya, Z-Brush, Mudbox und Nuke zum Einsatz.

Links:

http://www.ecliptic-film.com
http://www.lareelfilmfest.com/