Presse

Feierliche Eröffnung der Druck- und Satzwerkstatt an der MD.H München

Feierliche Eröffnung der Druck- und Satzwerkstatt an der MD.H München. Wo andere das Handwerk abschaffen, lässt es die Mediadesign Hochschule wieder aufleben und verhilft ihm zu neuem Glanz. Anlässlich der Eröffnung der Werkstatt konnte Prof. Sybille Schmitz, die Initiatorin, Meister ihres Faches begrüßen und für Vorführungen im traditionellen Satz und Druck gewinnen. Zahlreiche Studierende, Professoren und Gäste verfolgten fasziniert die aufwändigen Arbeitsprozesse der „Schwarzen Kunst“.

Satzkunst in der traditionellen Druckwerkstatt der MD.H München

Satzkunst in der traditionellen Druckwerkstatt der MD.H München.

In ihren Begrüßungsworten führten Heinz Ising, Geschäftsführer der Mediadesign Hochschule, und Prof. Sybille Schmitz aus, welchen langen Weg die Werkstatt, die Lettern und die Handpresse hinter sich hatten, bevor sie nun liebevoll restauriert wieder voll funktionsfähig ihren Dienst aufnehmen und interessierten Studierenden das Gefühl für Typografie vermitteln sollen. Ein besonderer Dank geht in diesem Zusammenhang an die Vogelsang Schule in Stuttgart für die großzügige Spende und auch an die vielen Liebhaber, die in monatelanger Kleinarbeit die Lettern sortiert und die Schränke restauriert haben.

Druckermeister Günter Westermaier, alias Gutenberg, bereicherte das Ereignis im traditionellen Kostüm und führte auf amüsante Art in Gutenbergs Philosophie ein.

Die anschaulichen Satz- und Druckvorführungen wurden durchgeführt von Schriftsetzer Herbert Gilsberger und Günter Westermaier. Dem traditionellen Handwerk gegenüber stand Fachdozent Tobias Wühr am Apple Macintosh. So konnten Interessierte die Ergebnisse der beiden Verfahren direkt vergleichen.

Die Vorführungen wurden untermauert durch einen gefühlvollen, von Fachdozentin Birgit Burgermeister realisierten Film, in dem Günter Westermaier seine Gedanken zu seinem Beruf und Handwerk schildert.

Prof. Sybille Schmitz freute sich besonders über den Besuch derjenigen Fachleute, die ihr bei der Einrichtung der Werkstatt mit Rat und Tat zur Seite gestanden haben und die die Sammlung um den ein oder anderen kleinen Schatz der Druck- und Satzkunst bereichert haben: der Schweizerdegen Werner Schweinsberg, sowie die Fachleute und Schriftsetzer Klaus Hanitzsch, Ernst Harl und Josef Zipf. Herbert Gilsberger und Günter Westermaier überreichten ihr auch noch eine Schriftrolle mit der Geschichte Gutenbergs.

Und um die Frage, ob moderne Designstudenten und –studentinnen eine solch traditionelle Kunst annehmen würden, braucht sich die Designprofessorin Schmitz keine Gedanken machen: die Werkstattschulungen sind seit geraumer Zeit für die nächsten Monate ausgebucht.

Heinz Ising, Geschäftsführer der Mediadesign Hochschule, und Prof. Sybille Schmitz begrüßen die Gäste der Werkstatteröffnung.

Heinz Ising, Geschäftsführer der Mediadesign Hochschule, und Prof. Sybille Schmitz begrüßen die Gäste der Werkstatteröffnung.

Druckermeister Günter Westermaier, alias Gutenberg, bereicherte das Ereignis im traditionellen Kostüm und führte auf amüsante Art in Gutenbergs Philosophie ein.

Druckermeister Günter Westermaier, alias Gutenberg, bereicherte das Ereignis im traditionellen Kostüm und führte auf amüsante Art in Gutenbergs Philosophie ein.

Die Druck- und Satzwerkstatt an der MD.H München.

Die Druck- und Satzwerkstatt an der MD.H München.

Druckermeister Günter Westermaier führt den Gästen sein Handwerk vor.

Druckermeister Günter Westermaier führt den Gästen sein Handwerk vor.

Die Vorführungen wurden untermauert durch einen gefühlvollen, von Fachdozentin Birgit Burgermeister realisierten Film, in dem Günter Westermaier seine Gedanken zu seinem Beruf und Handwerk schildert.

Die Vorführungen wurden untermauert durch einen gefühlvollen, von Fachdozentin Birgit Burgermeister realisierten Film, in dem Günter Westermaier seine Gedanken zu seinem Beruf und Handwerk schildert.

Gäste bei der Eröffnung.

Gäste bei der Eröffnung.

Sybille Schmitz mit Gästen.

Sybille Schmitz mit Gästen.

In der Werkstatt.

In der Werkstatt.