Presse

Media-Design-Studierende gestalten den UPS-Racing-Truck

Düsseldorf, den 23. September 2008 Das braune UPS Paketzustellfahrzeug zählt zu den markantesten Fahrzeugen der Welt. Ein typischer Vertreter dieser unverwechselbaren UPS Zustellfahrzeuge – ein P60 Modell – wird vom UPS Automotive Team zum Racing-Truck umgebaut.

Der P60, der unter anderem einen 6,3 Liter V8 Motor mit 425 PS erhält, hat 17 Dienstjahre bei UPS hinter sich und ist dabei knapp 600.000 km gefahren. Das Tuning bewahrt ihn davor, als Ersatzteillieferant bzw. im Recycling verwertet zu werden. Nun benötigt der UPS Renn-Truck noch ein neues Outfit. In Kooperation mit der Mediadesign Hochschule Düsseldorf (MD.H) veranstaltet UPS einen Design Wettbewerb für den getunten UPS Racing-Truck. Die Studierenden der MD.H waren dazu aufgerufen, ihre Ideen für eine neue, dynamische Lackierung des UPS Racing-Trucks einzureichen. Eine Jury aus Experten der MD.H und von UPS hat bereits eine Vorauswahl aus 40 eingereichten Entwürfen getroffen, von denen sechs Designs in die Endauswahl gekommen sind. Diese stellen sich nun unter www.ups.mediadesign.de dem Urteil der Öffentlichkeit. Eine Foto-Reportage, die den Tuning-Umbau dokumentiert, befindet sich ebenfalls auf der Web-Seite.

Bis Ende Oktober wird über das neue Design des Trucks abgestimmt. Das Voting endet also am 31.10.2008. Unter allen registrierten Teilnehmern verlost UPS vier Sony Playstations.

„Ein Design für einen UPS Racing-Truck zu entwerfen, war eine große und spannende Herausforderung für unsere Studierenden. Vor allem, da sie den umgebauten Truck selbst noch nicht kannten. Die Zusammenarbeit mit UPS bot den Studenten eine außergewöhnliche Möglichkeit mit dem Corporate Design einer weltweit bekannten Marke zu arbeiten“, erklärt Prof. Christine Pütz, Fachbereichsleiterin im Studiengang Design an der MD.H-Düsseldorf.

Georg Leusch, Manager External Communications UPS Deutschland lobt die Vorschläge: „Die Kreativität und Professionalität der eingereichten Design-Entwürfe hat uns sehr beeindruckt. Den Studenten ist es gelungen, die Unverwechselbarkeit des UPS Zustellwagens beizubehalten und dennoch neue, junge und dynamische Entwürfe zu präsentieren. Nun entscheidet die Öffentlichkeit über den Sieger und das finale Design unseres 425 PS Zustellfahrzeugs.“

Hochschulprofessorin Pütz bezeichnet die Kooperation zwischen der MD.H und dem weltweit größten Paketzusteller UPS mit Hauptsitz in Atlanta als durchweg gelungen: „Wir freuen uns, dass wir die Möglichkeit bekommen haben, mit dem international renommierten Unternehmen UPS zusammenzuarbeiten. So werden die kreativen Potenziale unserer Studierenden noch deutlicher im öffentlichen Raum sichtbar.“