Presse

Optionen des Optimismus‘

Kathrin Hollmer beschäftigt sich in ihrem Text “Glück im Kopf” für sueddeutsche.de mit der Frage, welche Faktoren dazu beitragen optimistisch zu sein. Sie arbeitet heraus, dass Optimismus mit Selbstbewusstsein aber auch mit Selbstüberschätzung korrespondieren kann, wie Prof. Dr. Christian Schicha in seinem Statement zu einigen Kandidaten von Casting-Shows konstatiert. Attraktive Orte und die Dokumentation positiver Ereignisse können ebenso dazu beitragen, sich besser zu fühlen. Eine realistische Selbsteinschätzung der Situation ist langfristig jedoch besser als sich etwas vorzumachen. Man müsse Zweifel aushalten und trotz schlechter Rahmenbedingungen manchmal einfach weitermachen, um seine Ziele zu erreichen.

„Glück im Kopf“ – sueddeutsche.de