Campus

Prof. Dr. Gilson Schwartz der Universidade de São Paulo zu Besuch an der MD.H Berlin

Das Spiele die Welt zu einem besseren Ort machen können, beweist der Professor und Gründer des UNICEF Projektes Games for Change, Prof. Dr. Gilson Schwartz, welcher Mediadesign Hochschule in Berlin besuchte.

Am 13.11.2019 besuchte der Dozent und Gründervater Prof. Dr. Gilson Schwartz des UNICEF Projektes Games for Change die Mediadesign Hochschule in Berlin. Der an der Universidade des São Paulo unterrichtende Professor Dr. Gilson Schwartz reagierte damit auf den Besuch einer Delegation der MD.H im August diesen Jahres, um die dort begonnen Gespräche über eine Kooperation der beiden Hochschulen fortzuführen und die Studierenden der MD.H wie auch die Schüler der Games Academy (Tochter der MD.H) zur Teilnahme an „Games for Change“ einzuladen.

Prof. Dr. Gilson Schwartz der Universidade de São Paulo (Foto: Lisa Kowalske)

In seinem Vortrag an der MD.H stellte er zu Beginn die Universidade de São Paulo vor, um dann im zweiten Teil seines Vortrages auf seine bisher durchgeführten und auch andauernden Projekte wie „Cidade do Conhecimento“ und „Games for Change“ einzugehen. „Cidade do Conhecimento“ auch bekannt unter „City of Knowledge“ ist eine Forschungsgruppe, welche sich mit der digitalen Emanzipation befasst und Projekte entwirft und umsetzt, welche die Universidade de São Paulo, Forschungszentren, öffentliche Institutionen, Unternehmen und Organisationen der Zivilgesellschaft verbindet. Geleitet wird das Projekt im Zentrum für Technologiepolitik und Management der Universidade de São Paulo. Mittlerweile besteht das Projekt seit über 16 Jahren und hat zahlreiche Projekte und Programme entwickelt und umgesetzt, die sich unter anderem auch mit Wissenstransfer beschäftigen.

Ein weiteres wichtiges Projekt welches Prof. Dr. Schwartz bei seinem Besuch vorstellte war „Games for Change“. Das Projekt welches 2004 gegründet wurde zielt darauf ab, die Erstellung und Verbreitung von Social-Impact-Spielen zu erleichtern, um so pädagogisch und humanitär Einfluss auf die Gesellschaft und die Erziehung  zu nehmen. Die Initiative soll dabei im Gegensatz zu der kommerziellen Gaming-Branche mit Unterhaltung und Engagement für das Wohl der Gesellschaft sorgen. Mit diversen Projekten und Festivals versammelt Games for Change mehrere Stakeholder und versucht mit Hilfe von Edu-Tainment und Strategiespielen die Motivation von Kindern zusteigen, um einen höheren Lebensstandard und Lust auf Wissen zu fördern.

Zum Ende seines inspirierenden Beitrages, lud er die Studierenden ein sich an zukünftigen Projekten der Mediadesign Hochschule und der Universidade des São Paulo, wie auch an Games for Change zu beteiligen und tauschte sich mit einigen Studierenden und Dozenten der MD.H aus.

Rektor Prof. Christian Malterer, Prof. Dr. Gilson Schwartz, der Universidade de São Paulo, und Direktor des Insitituts für Internationales der MD.H Martin Adam (v.l.; Foto: Lisa Kowalske)

 

In einem anschließenden Gespräch mit dem Direktor des Institut für Internationales der Mediadesign Hochschule, Martin Adam, und dem Rektor, Prof. Christian Malterer tauschten Sie sich über zukünftige gemeinsame Projekte und der gemeinsamen Teilnahme an Games for Change aus.

Auch bei dem Besuch der Games Academy am Folgetag bereicherte er die Schüler Games Academy und die Studierenden der MD.H mit einem Vortrag zum Thema “Blockchaining Gamification with Purposes in the context of Technological, economic and geopolitical implications for creative industries and research agenda”.

 

Wir dank Prof. Dr. Schwartz ganz herzlich für seinen Besuch und freuen uns schon auf seinen nächsten Besuch!