Projekte

Der Einsatz von Subtext zur Verbesserung des Visual Storytelling in der Concept Art.

Bachelorarbeit im Fachbereich Game Design,
2017 MD.H Berlin

Student: Simon Klinz

Prüfer
Erstgutachter: Prof. Christian Malterer
Zweitgutachter: Prof. Don-Oliver Matthies

SimonKlinz_Absturz_thumbnails SimonKlinz_Entwicklung SimonKlinz_Schatten SimonKlinz_Wrack SimonKlinz_Absturz SimonKlinz

Diese Arbeit befasst sich damit, wie Subtext dazu genutzt werden kann, das Visual Storytelling in der Concept Art zu verbessern. Aufgrund der Größe des Themas beschränkt sich die Arbeit auf Concept Art für Film und Videospiel. Mit dem Visual Storytelling bietet sich einem Concept Artist die Möglichkeit, eine Story zu unterstützen und zu verbessern. Hierdurch werden seine Entwürfe und Designs wertvoller. Dabei stellt sich die Frage, wie man dieses Potenzial weiter ausbauen kann, um noch bessere und wertvollere Designs zu schaffen. Zu Beginn der Arbeit werden Concept Art, Visual Storytelling, sowie Subtext definiert und untersucht. Hierdurch wird eine Grundlage für das weitere Vorgehen innerhalb der Arbeit geschaffen.

Auf Basis der Grundlagen werden Experteninterviews mit Concept Artists geführt. Die Erkenntnisse der Experteninterviews werden in einem zweiten Schritt mit den geschaffenen Grundlagen zusammengeführt. Es werden die Verbindung zwischen Subtext und Visual Storytelling sowie Subtext und Concept Art untersucht und erläutert. Hierbei wird aufgezeigt, was man bei dem Verwenden von Visual Storytelling und Subtext beachten muss, was die Möglichkeiten und Auswirkungen sind und wie sich dies auf dies auf die Arbeitsweise eines Concept Artist auswirkt. Darauf aufbauend werden die Erkenntnisse anhand eines praktischen Beispiels veranschaulicht. Hierzu wird ein Concept anhand eines bestehenden Designköpers erstellt. Abschließend werden die Ergebnisse der Arbeit zusammenfassend präsentiert.