Projekte

GuAina – Zwischen Isolation und Geborgenheit

„Berlin, Winter. Der eisige Wind peitscht Schneeregen in die Gesichter der Menschen, es ist kalt und grau. Sofort möchte man sich die Kapuze über den Kopf ziehen und die Hände in den Taschen vergraben. Sich am liebste ganz fest einwickeln in eine Decke und schlafen.“*

Magdalena Vögele GuAina - Zwischen Isolation und Geborgenheit

Magdalena Vögele GuAina – Zwischen Isolation und Geborgenheit

Die Kollektion „GuAina – Zwischen Isolation und Geborgenheit“ von Magdalena Vögele behandelt das menschliche Bedürfnis nach gelegentlicher Abgrenzung und Rückzug. Die Kollektion entstand im Modul „Hauptentwurf 1“ im 3. Fachsemester ihres Bachelor-Studiums Modedesign an der MD.H Berlin. Unter der Leitung von Prof. Claudine Brignot hat Magdalena versucht, die menschliche Verpuppung in Mode zum Ausdruck zu bringen:

„Das Ziel meiner Kollektion ist es, dem Bedürfnis nach Schutz und Geborgenheit entgegen zukommen und eine Möglichkeit des Rückzugs zu schaffen, die der Träger mit bzw. an sich trägt.“*

*Magdalena Vögele – GuAina – Zwischen Isolation und Geborgenheit