Projekte

Implying Lines

Implying Lines

Bachelorarbeit im Fachbereich Modedesign, 2015
Studentin: Nathalie Schenkel

Mentoren
Arnold Gevers
Anna Hinterdobler

Implying Lines

Implying Lines

Als Inspiration für die Bachelorkollektion „Implying Lines“ dient die Fadeninstallation „Ttéias“ der brasilianischen Künstlerin Lygia Pape, die bei einem persönlichen Besuch auf der Biennale in Venedig im Jahr 2009 eine Faszination weckt, die letztendlich dazu führte, eine Kollektion zu kreieren, die nicht nur die äußerlichen Besonderheiten widerspiegelt, sondern auch die Vision der Künstlerin weiterführt.
Ein wichtiges Element spielt dabei die Wirkung auf die betrachtende Person und ein persönliches Verhältnis, in welchem das Werk und der Mensch zueinander stehen. Durch die Integration des Kunstwerkes in die Kleidung erhält der vorerst außenstehende Betrachter die Möglichkeit, Teil einer Weiterentwicklung dessen zu werden. Ab welchem Zeitpunkt sich dieses Eingreifen einer Person als künstwürdig erweist, bleibt letztendlich offen, da sich Kunst – wie sie von der Künstlerin Lygia Pape gefordert wird – nicht vorschreiben lässt, sondern durch die freie Handlung und eigene Meinung entsteht. Die Entscheidung liegt sprichwörtlich im Auge des Betrachters.

 

Model: Laura Bondl (Mia Modelagency München)
Hair & Make-up: Stefania Calabro
Photography & Design: Nathalie Schenkel