Projekte

MOD Berlin – Der Grundstein ist gelegt!

Der Studiengang Modedesign der Mediadesign Hochschule Berlin präsentierte im Sommer zur Fashion Week Berlin das neu gegründete Label MOD Berlin und dessen Debut-Kollektion „athletic chic“ im Pop-up Shop in Berlin-Mitte.

Drei Monate hatten die Studierenden des Fachbereichs Modedesign Zeit, ein Label zu gründen, die erste Kollektion zu entwerfen und diese im heiß umkämpften Modemarkt öffentlichkeitswirksam zu platzieren. Die ganzen Zeit über wurden die jungen Designer auf Schritt und Tritt vom Querbinder Magazin begleitet, die alle Arbeitsetappen von der ersten Skizze, über die Schnitterstellung bis hin zum Shooting filmerisch dokumentiert haben. Das Ziel des Projektes, die Kollektion während der Fashion Week einem breiten Modepublikum zu präsentieren, hat die Gruppe im Sommer bravourös gemeistert.

Zur Eröffnung war jede Menge Mode-Publikum anwesend, das bei Sekt und DJ-Klängen den Einstand von MOD Berlin gebührend feierte. Es konnten wichtige Kontakte geknüpft und Verkaufsgespräche mit Einkäufern geführt werden. Der gut besuchte Store und der Verkauf einiger Designerstücke waren gute Indizien dafür, dass die Kollektion dem Laufpublikum gefiel.

Damit wurde der Grundstein für das MD.H eigene Label gelegt, welches von den darauf folgenden Studiengruppen weiter geführt werden soll. Es bleibt also spannend!

Weitere Links:

  1. Zur Flicker-Galerie
  2. Zum MOD Berlin Moodvideo
  3. Zur Reportage Teil I auf querbinder.com
  4. Zur Reportage Teil II auf querbinder.com