Projekte

Ruhe und Tradition Japans

Mit „Japanische Seerosen“ schuf die Berliner Modedesign-Studentin Schrüppe McIntosh ihre erste Kollektion. Die Entwürfe zur Kollektion entstanden im 3. Semester ihres Studiums und waren von Beginn an von der traditionellen japanischen Lebenshaltung inspiriert.

Japanische Seerosen "Franz"

Japanische Seerosen „Franz“

Geprägt von der Bescheidenheit und Ruhe, die von der Kultur Japans ausgestrahlt wird, sind die modischen Impressionen in verschiedenen Ausdrucksformen festgehalten: in Fotografie, in einem Buch und in einem Film. Fünf komplette Outfits wurden im besonderen Ambiente des Stadtbads Neukölln fotografiert. Das Zusammenspiel der Farben mit den hochwertigen Seiden- und Baumwollstoffen (Sponsoring von Escada) verleihen der Kollektion ihre Leichtigkeit, die mit einer eigenen Schmucklinie komplettiert wird.

Die gesamte Kollektion wurde gemeinsam mit einer Installation in einer Ausstellung in der Kreuzberger Soon ToBe Gallery präsentiert und konnte dort in aller Ruhe gesehen werden.

„Japanische Seerosen“ ist nicht nur die Kollektion einer begeisterten Modedesignerin, sondern auch ein Projekt, zu dem viele Beteiligte ihren Beitrag geleistet haben. Mit Dank an das Stadtbad Neukölln, Escada, und vor allem den Filmemachern, Fotografen und allen Unterstützern.

Kontakt: schrueppe@gmx.net

Weitere Links:
Schrüppe auf Facebook
Blog